Barca vs Valencia: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Copa del Rey am 25.05.2019

Lionel Messi beim Torschuss gegen Valencia

Lionel Messi traf in 31 Spielen gegen Valencia 27 Mal. Schlägt er erneut zu? ©Imago images/ZUMA Press

Wer holt sich die Pokaltrophäe?

Es ist angerichtet: Im Estadio Benito Villamarin (Sevilla; Anstoß: 21 Uhr) treffen am Samstag der FC Barcelona und der FC Valencia im Finale des spanischen Pokals aufeinander. Während Rekordtitelträger Barca auf Torhüter Marc-Andre Ter Stegen verzichten muss, ergeben sich bei Valencia durchaus einige Hoffnungen, dass es mit dem achten Pokalsieg klappen könnte.

FC Barcelona: Schwerwiegende Ausfälle

Überlegen gewann der FC Barcelona in dieser Saison die heimische Liga, auf dem Weg zum Pokalfinale leistete sich Barca allerdings zwei Auswärtsniederlagen. Da die K.O.-Phase im spanischen Pokal noch mit Hin- und Rückspiel ausgetragen wird, reichten allerdings starke Heimauftritte, wie zum Beispiel beim 6:1 im Viertelfinale gegen den FC Sevilla, um sich die Teilnahme am Finale zu sichern.

Dass im Halbfinale Erzrivale Real Madrid bezwungen wurde, dürfte Messi und Co. zusätzliches Selbstvertrauen verleihen. Setzen wird Trainer Ernesto Valverde auf die Offensive, die in dieser Pokalsaison im Schnitt 2.63 Mal pro Partie traf (Jetzt mit 1,45-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Barca mehr als 1,5 Tore schießt). Allerdings: Top-Stürmer Luis Suarez, der drei Pokaltore erzielte, fällt verletzt aus, Ousmane Dembele ist fraglich.

Einen Dämpfer muss der Coach auch in der Defensive hinnehmen. Denn Rückhalt Marc-Andre Ter Stegen steht ebenfalls verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Für ihn rückt voraussichtlich wieder Jasper Cillessen zwischen die Pfosten. Für Suarez könnte Messi als falsche Neun agieren, während über die Außenbahnen Coutinho und Malcolm erwartet werden.

FC Valencia: Zuletzt starke Auftritte gegen Barca

Parallele zu Barca: Auch Valencia erreichte das Pokalfinale wegen der starken Leistungen im eigenen Stadion, auswärts gewannen die „Blanquinegros“ seit dem Achtelfinale kein Spiel! Was allerdings Mut macht für das Finale, sind die jüngsten direkten Duelle gegen Barcelona.

Denn in der Liga verlor Valencia keins der beiden Aufeinandertreffen (1:1; 2:2) in dieser Saison. Vor allem das Rückspiel gestaltete Valencia offen und führte nach etwas über einer halben Stunde bereits mit 2:0 (Jetzt mit 2,30-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Valencia in der ersten Halbzeit ein Tor schießt). Damit es mit einem Pokalerfolg klappt, muss diesmal allerdings auch die Defensive halten.

Das klappte im letzten Ligaspiel gegen Real Valladolid bereits gut, als Valencia mit 2:0 gewann und sich so für die Champions League qualifizierte. In den sieben Spielen zuvor kassierte die Elf von Trainer Marcelino allerdings immer mindestens einen Gegentreffer.

Personell sieht es für Valencia im Vergleich zu Barca besser aus. Denis Cheryshev fehlt weiter, im Vergleich zum jüngsten Auftritt kann Marcelino allerdings auf alle Leistungsträger zurückgreifen. Vor allem über Mittelfeld-Regisseur Parejo und den erfahrenen Angreifer Rodrigo wird Valencia sein Spiel aufbauen.

Unser abschließender Wett Tipp:

Barcelona ist national in diesem Jahr zu stark: Messi und Co. gewinnen den Pokal. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. »Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.54) auf Barca-Sieg wetten.