Estland vs Deutschland: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur EM-Qualifikation am 13.10.2019

UNSER TIPP: Über uns bekommst Du bei William Hill bis zu 100€ Neukundenbonus, wenn Du den Promo Code DEU100 einlöst. » zum 100€ Bonus

Marco Reus im Zweikampf. Jetzt auf Deutschland gegen Estland wetten?

Marco Reus (l.) traf im Hinspiel gegen Estland zweifach. Wie läuft es im Rückspiel? ©Imago images/Sven Simon


DFB-Team klar in der Favoritenrolle

Wenn die deutsche Nationalmannschaft am Sonntag zum achten Spieltag der EM-Qualifikation beim Tabellenschlusslicht aus Estland gefordert ist (Anstoß: 20.45 Uhr, A. Le Coq Arena, live auf RTL), ist die Favoritenrolle klar verteilt. Trotz personeller Probleme wäre alles andere als ein "Dreier" für die Löw-Elf eine Sensation. Zumal die Esten bisher erst einen einzigen Punkt in der Gruppe H sammeln konnten.

Estland: Selbstbewusster durch den ersten Punkt?

Mit Grauen dürften die Esten an das Hinspiel in Deutschland denken, denn zum zweiten Mal in der durchaus langen Historie der Nationalmannschaft ging eine Begegnung mit acht Toren Unterschied verloren. Gab es einst 1922 in Helsinki gegen Finnland eine 2:10-Pleite, so wiederholte sich dies in ähnlicher Form im Juni in Mainz, als mit 0:8 verloren wurde.

Daraufhin trat der damalige Trainer Martin Reim zurück und der estnische Fußballverband installierte Karel Vooleid als neuen Chefcoach. Unter Vooleid gab es zunächst auch zwei Niederlagen gegen Weißrussland und den Niederlanden, bevor es am vergangenen Spieltag beim erneuten Duell in Weißrussland den ersten Punktgewinn in der Qualifikation gab.

Da die Abwehr in Minsk stand, kehrten die Esten mit einer Nullnummer wieder heim. Ein erster Schritt in die richtige Richtung, deren zweiter die Belebung der Offensive ist. Dies ist Vooleid bisher noch nicht geglückt, denn unter dem neuen Trainer gab es nur ein Tor in drei Begegnungen.

Insgesamt haben die Estländer bisher nur zwei Tore in der Qualifikation geschossen, weswegen nur ein Treffer gegen das DFB-Team bereits als Erfolg gewertet werden kann (Jetzt mit 1,41-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Deutschland zu Null gewinnt).

Deutschland: Schützenfest ausgeschlossen?

Nachdem kurzfristig auch noch die Innenverteidiger Tah und Stark passen mussten, schraubte sich die Zahl der Ausfälle im DfB-Team am vergangenen Mittwoch auf rekordverdächtige 14 hoch. Dennoch präsentierte sich die B-Elf von Löw, bei der die Freiburger Waldschmidt und Koch ein direktes Startelf-Debüt feierten, sehr ordentlich gegen ein ebenfalls personell eingeschränktes Argentinien.

Am Ende stand nach einer überzeugenden ersten Halbzeit und einem schwächeren zweiten Durchgang ein leistungsgerechtes Unentschieden (2:2). Einmal mehr zeigte sich dabei die Offensivpower der Nationalmannschaft, die in acht der vergangenen neun Partien mehr als einmal traf.

Die Löw-Elf reist als glasklarer Favorit nach Estland und alles andere als ein Sieg wäre eine faustdicke Überraschung. Ob es jedoch aufgrund der aktuellen Personalnot sowie der damit verbundenen "Uneingespieltheit" der Mannschaft zu einem Schützenfest wie im Hinspiel kommt, ist fraglich.

Zumal Estland zu Hause nur in einem der vergangenen 42 Heimspielen mehr als drei Gegentore kassierte (Jetzt mit 2,20-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Deutschland unter 3,5 Tore bleibt). Personell hofft Löw für Sonntag auf die ein oder andere Rückkehr der zuletzt nur leicht angeschlagen fehlenden Reus, Gündogan, Werner und Stark.

Unser abschließender Wett Tipp:

Das DFB-Team wird der Favoritenrolle gerecht und siegt souverän mit mindestens drei Toren Unterschied. » Jetzt Promo Code DEU100 bei William Hill einlösen & 100€ Gratiswette kassieren.