Heute: Frankfurt vs Wolfsburg: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 02.12.2018

Kann Ante Rebic auch gegen Wolfsburg seinen Lauf fortsetzen? Jetzt auf Frankfurt gegen Wolfsburg wetten!

Ante Rebic (r.) will mit Eintracht Frankfurt auch gegen Wolfsburg für Furore sorgen. ©Imago/Jan Huebner

Fortsetzung des Hessischen Höhenfluges?

Der Fußball-Sonntag in der Bundesliga wird diesmal in der Frankfurter Commerzbank-Arena beendet, wenn die Eintracht zum Abendspiel die „Wölfe“ empfängt (Anstoß: 18 Uhr, live auf Sky). Dabei deutet vieles auf ein Sieg der Frankfurter hin, die aktuell in unglaublicher Form sind. Aber Vorsicht, die Wolfsburger reisten zuletzt durchaus gern nach Hessen.

Eintracht Frankfurt: So langsam gehen die Superlative aus

Als Mannschaft der Stunde kann die SGE aktuell durchaus beschrieben werden, denn die Frankfurter wirken in der momentanen Verfassung nahezu unschlagbar. In der Europa League wurde unter der Woche gegen Marseille mit einem 4:0 der fünfte Sieg im fünften Gruppenspiel eingefahren, sodass die Hessen auch im kommenden Jahr weiterhin Spaß in Europa haben werden.

Insgesamt ist die Mannschaft von Adi Hütter mit einen Unentschieden und starken zehn Siegen seit mittlerweile elf Spielen ungeschlagen, sodass langsam die Superlative ausgehen. Dabei verzückt jedoch nicht nur die Offensive, die starke 16 Tore in den jüngsten fünf Pflichtspielen geschossen hat.

Mit lediglich vier Gegentore in den vergangenen sieben Pflichtspielen lässt sich auch die Defensive sehen. Dabei gelang es den „Adlerträgern“ sogar viermal in vergangenen sieben Partien zu Null zu gewinnen (Jetzt mit 3,40-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Frankfurt zu Null gewinnt). Einzig der Blick in die Vergangenheit trübt ein wenig die Euphorie vor dem Duell gegen Wolfsburg.

Von den letzten sechs Heimspielen gegen die Niedersachsen wurde nämlich nur eines gewonnen, während es drei Pleiten gab. Personell fehlen am Sonntag weiterhin die verletzten Torro, Allan, Abraham, Paciencia und Chandler.

VfL Wolfsburg: „Wölfe“-Defensive immer stabiler

Nach zuletzt zwei Pleiten in Folge kehrte die Mannschaft von Bruno Labbadia am vergangenen Wochenende in die Erfolgsspur zurück und siegte mit 1:0 gegen Leipzig. Die Wolfsburger kletterten damit wieder ins Mittelfeld der Liga und schafften beruhigende sechs Zähler zwischen sich und dem Relegationsplatz.

Noch eine Zittersaison wie in den letzten beiden Jahren soll es nicht geben. Mut, dass dies auch nicht passiert, gibt aktuell die durchaus stabile Defensive. Nur drei Gegentreffer kassierte die Labbadia-Elf in den vergangenen fünf Pflichtspielen und blieb dabei sogar dreimal gegentorlos.

In der ersten Halbzeit haben die Mannen aus der Autostadt in den vergangenen neun Partie nie mehr als ein Gegentreffer hinnehmen müssen. Ein Fakt der ebenfalls die inzwischen konstant gute Abwehrleistung unterstreicht (Jetzt mit 1,18-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Frankfurt unter 1,5 Tore in der ersten Halbzeit bleibt).

Personell konnten Weghorst, Brooks und Mehmedi unter der Woche ins Teamtraining zurückkehren und bieten daher für Sonntag Optionen für Labbadia. Fehlen werden weiterhin die verletzten Camacho, Jung, Tisserand und Azzaoui, während zusätzlich auch die angeschlagenen Stefaniak und Uduokhai fraglich sind.

Unser abschließender Wett Tipp:

Formstarke Frankfurter siegen weiter und bezwingen auch den VfL Wolfsburg. »Jetzt mit 1.75-Quote auf Frankfurt tippen.