Roter Stern Belgrad vs Olympiakos Piräus: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Champions League am 01.10.2019

Führt Marin Belgrad zum Sieg? Jetzt auf Roter Stern gegen Piräus wetten

Unter Druck. Nach dem 0:3 in München zählt für Roter Stern Belgrad um Marko Marin gegen Piräus nur ein Sieg. ©imago images/GEPA Pictures

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Gutschein gutgeschrieben.

Sechs-Punkte-Spiel beim Duell der Underdogs

Unsanft landete Roter Stern Belgrad in München in der neuen Auflage der Königsklasse und kassierte zum Auftakt direkt eine herbe Pleite. Doch auf seine Zähler muss der serbische Meister ohnehin hauptsächlich in den Duellen mit dem griechischen Kontrahenten aus Piräus hoffen, gegen den es am Dienstagabend um einen Big Point im Kampf um Platz drei geht (Anstoß: 21 Uhr, live auf DAZN). Nach dem dicken Ausrufezeichen zum Auftakt gegen Tottenham könnten sich die Gäste mit einem Sieg sogar ernsthaft für den ganz großen Sprung bewerben.

Roter Stern Belgrad: Heimstärke als Schlüsselelement?

Der 3:1-Erfolg gegen Schlusslicht Macva Sabac spülte Belgrad pünktlich zum Champions-League-Duell mit Piräus an die Tabellenspitze. Der amtierende serbische Meister gewann damit auch seinen fünften Auftritt vor heimischer Kulisse souverän. Die Heimstärke könnte gegen den Gast aus Griechenland das Zünglein an der Waage sein.

Zwar blieben die Serben innerhalb der letzten fünf Partien gleich zweimal ohne eigenen Torerfolg, im Schnitt trifft die Elf von Vladan Milojevic jedoch mehr als zweimal pro Heimspiel und stellt damit den besten Wert aller Erstligisten (Jetzt bei Interwetten mit 2,65-Quote darauf tippen, dass Belgrad mehr als 1,5 Tore erzielt). Top-Torjäger Milan Pavkov ist mit sechs Toren in den ersten elf Pflichtspieleinsätzen auch gegen Piräus der Hoffnungsträger im Angriff.

Der 25-Jährige wird genauso in der Startformation erwartet, wie der in der Liga gesperrte Milos Vulic. Zudem werden wie schon zum Auftakt in München voraussichtlich Degenek und Milunovic in der Innenverteidigung beginnen. Verzichten muss Trainer Milojevic lediglich auf den verletzten Branko Jovicic, kann ansonsten aber aus dem Vollen schöpfen.

Olympiakos Piräus: Wird auch in Belgrad "Weiße Weste" gewahrt?

Auch Olympiakos hat durch das 2:0 gegen AS Lamia eine gelungene Generalprobe für das Sechs-Punkte-Spiel in der Königsklasse gefeiert. Damit sind die Schützlinge von Pedro Martins in der gesamten Pflichtspielphase dieser Saison weiter ungeschlagen. Ein enormes Qualitätsmerkmal zeigt sich mit einem Blick auf die Gegentore. Erst viermal überhaupt mussten die Griechen den Ball aus dem Netz holen. In starken neun von zwölf Partien stand am Ende die Null.

Und auch in der Champions League präsentierte sich Piräus zum Start als ernstzunehmender Kontrahent im Kampf um die Achtelfinal-Tickets und trotzte dem klaren Favoriten Tottenham ein respektables Remis ab. Damit brachte sich der Außenseiter in eine gute Ausgangslage und traf bereits im elften Spiel in Folge mindestens einmal (Jetzt mit 1,27-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Piräus mehr als 0,5 Tore erzielt).

Ausfallen wird für das Königsklassen-Duell lediglich Langzeitpatient Konstantinos Fortounis, der an einem Kreuzbandriss laboriert. Darüber hinaus kann Coach Martins auf alle Akteure zurückgreifen, wird auf die großen Experimente jedoch aller Voraussicht nach verzichten. So ist im Vergleich zur Auftaktpartie gegen die Spurs mit keinen weitreichenden Veränderungen zu rechnen.

Unser abschließender Wett Tipp:

Roter Stern meldet sich zurück und nutzt den Heimvorteil zum Sieg über Piräus. Dazu empfehlen wir Dir für deinen Tipp die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. »Jetzt mit 11.00-Quote (statt 2.85) auf Roter-Stern-Sieg wetten.

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Gutschein gutgeschrieben.