Holstein Kiel: Lee vor Abflug

Anderlecht & Crystal Palace interessiert

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Dienstag, 23.06.2020 | 12:34

Jae-sung Lee von Holstein Kiel

Jae-sung Lee verlässt Kiel nach einer starken Saison. ©Imago images/holsteinoffice

Holstein Kiel ist eher selten im internationalen Fußball ein Thema, seit der Verpflichtung von Jae-sung Lee hat sich das aber geändert. Der Spielmacher der Nationalmannschaft Südkoreas kam 2018 aus seiner Heimat an die Förde und schlug ein. Schon im vergangenen Jahr gab es Anfragen für den 27-Jährigen, diesen Sommer wird er die "Störche" aber definitiv verlassen.

Nach Informationen von Liga-Zwei.de sind konkret der belgische Top-Klub RSC Anderlecht sowie mit Crystal Palace mindestens ein Klub aus der Premier League an einer Verpflichtung interessiert. Auch der HSV würde sich bei Aufstieg gerne wieder in Kiel bedienen.

Hürden bei England-Wechsel

Dass die KSV bei entsprechendem Angebot Leistungsträger ziehen lässt, ist bekannt und auch die Politik des Vereins. Lee, der verletzungsbedingt bereits sein letztes Spiel für Kiel bestritten hat, war in der aktuellen Saison mit neun Toren und sieben Vorlagen mehrfach Matchwinner für das Team von Ole Werner. Dabei konnte er sowohl im offensiven Mittelfeld, als auch im Sturm in Vertretung von Janni Serra dem KSV-Spiel seinen Stempel aufdrücken.

England dürfte sportlich wie finanziell sicherlich ein attraktives Ziel sein, doch bekanntermaßen müssen Spieler von außerhalb der EU recht hohe Hürden in Sachen Arbeitserlaubnis nehmen, um auf der Insel tatsächlich auflaufen zu dürfen. Mit seiner englischen Beraterfirma stehen Lee in dieser Hinsicht allerdings echte Experten zur Seite.

Anderlecht dagegen ist im Neuaufbau begriffen, nachdem es in dieser Saison zunächst unter Spieler-Trainer Vincent Kompany nicht gut lief. Erst der Wechsel zu einem hauptamtlichen Trainer brachte Stabilität. Zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs lag der Hauptstadtklub aber dennoch nur auf Rang acht.

Angesichts der tabellarischen Situation hat der HSV wohl eher nur Außenseiterchancen, obwohl sich Lee wie aus seinem Umfeld zu vernehmen ist in Deutschland sehr wohl fühlt. Die "Rothosen müssen schließlich zunächst auf Schützenhilfe hoffen, um Heidenheim von Platz drei zu verdrängen und anschließend noch die Relegation überstehen.

 

TIPP der Redaktion:
Gewinnt die KSV ihr letztes Saisonspiel? Jetzt im Sportwetten Vergleich den besten Neukunden Bonus für deine erste Wette auf die "Störche" finden.