HSV vs FC Ingolstadt: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 27.08.2016

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 12:53
Setzt sich Sakai gegen Hinterseer durch? Jetzt auf HSV gegen FC Ingolstadt wetten

Stammplatz verteidigt. Hamburgs Gotoku Sakai (l.) wird weiter den Rechtsverteidiger geben. ©Imago

[table “” not found /]

Mit dem FC Ingolstadt reist am Samstag (Anstoß: 15.30 Uhr, live bei Sky) eines der Überraschungsteams der Vorsaison zum Ligastart nach Hamburg. Für die Schanzer gilt es unter Neu-Trainer Kauczinski die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortzusetzen und ähnlich wie in der letzten Saison bereits am ersten Spieltag die Gegner zur Verzweiflung zu bringen. Formal scheinen die Chancen dafür gegen den HSV gut zu stehen, denn der „Dino“ weißt in den jüngsten Jahren ein Auftaktphobie auf.

Hamburger SV: Die Raute mit neuer Qualität

Mehr oder weniger souverän lösten die Hamburger Rothosen am vergangenen Wochenende die Pokalhürde „Zwickau“ und zogen mit einem 1:0-Sieg in die nächste Runde ein. Matchwinner war Neuzugang Halilovic, der acht Minuten nach seiner Einwechslung mit einem sehenswerten Treffer die Norddeutschen auf die Siegerstraße brachte.

Das 20-jährige kroatische Juwel steht dabei sinnbildlich für die neue Qualität der Labbadia-Elf. Denn trotz finanzieller Probleme konnte sich der „Dino“ auch dank der Unterstützung von Gönner Kühne im Sommer mit Halilovic, Kostic, Waldschmidt, Wood, Ferati und Mathenia perspektivisch (keiner über 24 Jahre alt) und qualitativ deutlich verbessern.

Zumal auf der Abgangsseite mit Drobny, Stieber, Ilicevic, Kacar, Rudnews, Schipplock und Olic eher Ergänzungsspieler der Vorsaison stehen. Nach dem knappen Klassenerhalt 2014/15 sowie Platz zehn in der vergangenen Spielzeit, will der HSV nun den nächsten Schritt unter Labbadia machen. Ein gelungener Saisonauftakt kann dabei für ordentlich Schwung sorgen, jedoch war dies in den jüngsten Jahren nicht gerade eine Spezialität der Hanseaten.

Mit drei Niederlagen und zwei Unentschieden konnte der HSV keines der vergangenen fünf Auftaktspiele gewinnen. Verzichten muss Labbadia am Samstag wohl noch auf Ekdal (Trainingsrückstand nach Sprunggelenksverletzung) und Holtby (Schlüsselbeinbruch), der bei einem möglichen Einsatz mit Schutzpanzer auflaufen würde.

3er Kombi-Tipp

160613_Teaser356_KLEIN_02

Sieg HSV – HSV vs. Ingolstadt

Sieg Köln – Köln vs. Darmstadt

Sieg BVB – BVB vs. Mainz

= 10€ Einsatz ergibt 86€ Gewinn

Klick auf Button = Kombi direkt im Wettschein

160613_Teaser356_KLEIN_02

FC Ingolstadt: Die Defensive steht bereits

Die spannendste Frage hinsichtlich der Ingolstädter Saison ist, ob es den „Schanzern“ gelingt, den Abgang von Erfolgscoach Ralph Hasenhüttl zu kompensieren. Mit Markus Kauczinski leitet nun ein durchaus erfahrener Trainer (seit 1999 im Traineramt tätig) die Geschicke beim FCI, der zuletzt beim Karlsruher SC bewies, dass er trotz schmalem Taler eine gute Mannschaft formen kann.

Das vergangene Pokalwochenende machte jedoch deutlich, dass die Kauczinski-Truppe vor allem im Offensivspiel noch etwas Zeit braucht. Gegen den Zweitligist Aue wurden sich nur wenige Chancen erspielt, weswegen die „Schanzer“ nach 120 Minuten auch noch keinen Treffer auf dem Konto hatten.

Gut jedoch war, dass die Defensive bereits sehr stabil stand, ebenfalls kein Tor zuließ und der FCI letztendlich durch ein erfolgreiches Elfmeterschießen in die nächste Runde einzog. Ein Eckpfeiler bezüglich der neuen Spielzeit scheint damit schon zu stehen, denn ein wesentlicher Faktor für die gute Vorsaison war die stabile Defensive, die nach Bayern, Dortmund und Leverkusen die viertwenigsten Gegentreffer zuließ.

Steht das Ingolstädter Bollwerk auch am Samstag gut, dann ist die für die Kauczinski-Elf definitiv etwas drin. Beim bislang einzigen Gastspiel im Volksparkstadion holten die Oberbayern in der vergangenen Saison ein 1:1. Personell steht einem ähnlich gutem Ergebnis nicht viel im Weg, denn bis auch Sonny Kittel, der aktuell noch Aufbautraining betreibt, hat Kauczinski alle Spieler an Bord.

Aktuelle Wettquoten zum Tippen

Ingolstadt wird viel Wert auf die Defensive legen und der HSV tat sich schon im Pokal schwer das Zwickauer Bollwerk zu überwinden, weswegen eine torarme Partie zu erwarten ist. Wetten auf Under 2,5 bringen Euch bei William Hill eine Quote von 1,55. Hier klicken & auf maximal 2 Tore wetten!

Im heimischen Volksparkstadion wird Hamburg von Beginn an mehr fürs Offensivspiel machen und auf die Führung drängen. Der Tipp, dass der HSV den ersten Treffer der Partie erzielt, bietet sich daher an und erzielt bei Netbet den 1,76-fachen Ertrag. Hier klicken & direkt darauf tippen!

Unser Experten Tipp: Knapper Heimsieg für Hamburg. Du siehst Ingolstadt vorne? Dann klick‘ hier & hol‘ Dir eine 5€ Gratiswette ohne Einzahlung!