KSC bindet Pourié langfristig

Aufstiegsheld bleibt im Wildpark

Marvin Pourié.

Geht weiter für den KSC auf Torejagd: Marvin Pourié. ©imago images/eu-images

Der KSC hat den ursprünglich bis 2020 laufenden Vertrag mit Marvin Pourié vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Das gab der Aufsteiger am Mittwoch bekannt. „Wir sind sehr zufrieden mit Marvins Leistungen und schauen ebenso mit Vorfreude auf das, was noch kommt. Das Bekenntnis für drei weitere Jahre beim KSC ist ein starkes Signal“, freut sich Sportdirektor Oliver Kreuzer.

Pourié schloss sich den Badenern im Winter 2018 an und hatte in der Vorsaison 22 Treffern großen Anteil am Aufstieg in die 2. Bundesliga. Für den mittlerweile 28-Jährigen ist Karlsruhe das Ende einer langen Reise: Zuvor war er für elf Vereine in fünf Ländern aktiv.

Treffer beim Zweitliga-Auftakt

„Ich fühle mich beim KSC und hier in der Region sehr wohl. Es freut mich sehr, dass ich weiter für den Verein auf Torejagd gehen kann“, äußerte sich Pourié zur Unterschrift unter einem neuen Kontrakt.

Seine Torgefährlichkeit konnte der Mittelstürmer auch in der neuen Spielklasse bereits unter Beweis stellen. Beim 2:1-Auftaktsieg über Mitaufsteiger Wehen Wiesbaden traf er zum zwischenzeitlichen 1:0 für den KSC.

Es ist bereits die dritte Personalie, die der Klub am heutigen Mittwoch bekannt gab. Zuvor wurde im Rahmen einer Pressemitteilung erklärt, dass die ursprünglich bis Saisonende gültigen Verträge der beiden Angreifer Dominik Stroh-Engel und Valentino Vujinovic aufgelöst wurden.

Schon Mitglied bei Wettanbieter 888sport? Jetzt exklusiven 888sport Bonus sichern & mit bis zu 200€ gratis Guthaben auf den KSC wetten!