Werder Bremen vs VfL Wolfsburg: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 24.09.2016

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.20 | 09:37
Setzt sich Caliguiri gegen Fritz durch? Jetzt auf Werder Bremen gegen Wolfsburg wetten

Wieder in der Startelf. Daniel Caliguiri (l.) soll beim VfL Wolfsburg den schwachen Bruno Henrique ersetzen. ©Imago

Wo soll ich wetten? Was bekomme ich?  
William bis zu 100€ extra Wettguthaben Hier wetten!
888sport bis zu 100€ extra Wettguthaben Hier wetten!
Interwetten bis zu 110€ extra Wettguthaben Hier wetten!

Neue Besen kehren bekanntlich gut – auf die sportliche Situation bei Werder Bremen trifft dieses Sprichwort aber nicht zu. Im ersten Spiel unter Interims-Trainer Alexander Nouri gab es für das punktlose Werder wieder keinen Zähler. Trotz der 1:2-Pleite gegen Mainz waren aber zumindest positive Ansätze zu sehen. Obwohl der Gegner am Samstagabend (Anstoß: 18.30 Uhr, live bei Sky) mit 1:5 gegen Dortmund unterlag, wusste Coach Hecking ebenfalls Positives aus der Partie mitzunehmen.

5€ gratis Bonus für jeden Leser – einfach hier klicken! 

Werder Bremen: Das Abwehrzentrum schmerzt

Während hinter den Kulissen nach einem Nachfolger für den geschassten Viktor Skripnik gefahndet wird, war der erste Auftritt von Alexander Nouri über weite Strecken sehr passabel. Bis zur 85. Minute führten die Bremer sogar, ehe Werder-typische Nachlässigkeit noch zwei Gegentore einbrachte. Nouri überraschte in seiner Aufstellung, in dem er in der Sturmspitze auf den völlig unbekannten Ousman Manneh setzte, der bei seinem Bundesliga-Debüt einen ordentlichen Eindruck hinterließ und auch gegen Wolfsburg beginnt.

Für den verletzten Fin Bartels bekam Izet Hajrovic auf dem rechten Flügel eine Chance und konnte sie nutzen. Der Bosnier lieferte eine starke Leistung und schoss den einzigen Bremer Treffer. Größter Schwachpunkt bleibt die Innenverteidigung, in der bislang weder Diagne noch Moisander sicher wirkten. Eine mögliche Variante wäre Robert Bauer nach innen zu ziehen und Jannik Sternberg als Linksverteidiger zu bringen.

VfL Wolfsburg: Gomez hofft auf die Bilanz

Auf dem Papier hört sich ein 1:5 wie ein Debakel an, doch in Wahrheit hatte der VfL Wolfsburg sogar mehr Chancen als Borussia Dortmund, offenbarte aber erneut große Schwächen im Torabschluss. Lediglich Daniel Didavi, der in Halbzeit für den blassen Bruno Henrique kam, zeigte sich vor dem Kasten eiskalt und traf. Bitter für Wolfsburg, dass der Spielmacher mit einer Knieverletzung mehrere Wochen ausfällt.

Für ihn wird Daniel Caliguiri beginnen. Mario Gomez „arbeitet“ derweil weiter daran, seinen früheren Spitznamen Chancentod wieder zu bekommen. Nachdem er in Hoffenheim bereits mehrere Hochkaräter liegen ließ, klebte ihm erneut das Pech an den Schuhen. Trainer Hecking vertraut seinem Mittelstürmer aber weiterhin, der auch seine persönliche Bilanz gegen Bremen als Mutmacher nimmt. 

In 16 Partien gegen Werder gelangen dem früheren Stuttgarter bisher neun Tore. Der direkte Vergleich zwischen den Nord-Klubs spricht für die Niedersachsen, die sechs der letzten sieben Duelle gewannen. Das jüngste Match ging aber an Werder. Im April 2016 behielt der SVW mit 3:2 die Oberhand.

Aktuelle Wettquoten zum Tippen

In den letzten 7 direkten Duellen fielen immer mindestens 3 Tore. Dazu kommt, dass Werder defensiv sehr anfällig ist. Wetten auf Over 2,5 halten wir für sehr lohnenswert. Hier klicken & mit 1,65-Quote darauf wetten!

Dazu passt auch der Wett Tipp auf BTTS Ja, der bei William Hill eine 1,50-Quote erzielt. Hier klicken & direkt darauf tippen!

Unser Experten Tipp: Wolfsburg gewinnt. Dazu empfehle ich eine 5€ Gratiswette ohne Einzahlung. Hier klicken & kostenlos wetten!