1. FC Union Berlin: Atsuto Uchida bald wieder weg?

Norweger Julian Ryerson könnte kommen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 18.03.20 | 09:13
Atsuto Uchida

Spielt bei Union bisher nur eine Nebenrolle: Atsuto Uchida © Imago / Matthias Koch

Der 1. FC Union Berlin hat einen höchst ereignisreichen Montag hinter sich und das nicht nur wegen der überraschenden Trennung von Trainer Jens Keller. Gleich drei Namen von potentiellen Neuzugängen tauchten an der Alten Försterei auf, wenn auch in unterschiedlicher Intensität.

Während aus Japan ein Interesse an Innenverteidiger Naomichi Ueda von den Kashima Antlers vermeldet wurde, stand laut einem Bericht des Berliner Kurier mit Kekuta Manneh eine mögliche Verstärkung sogar auf dem Trainingsplatz.

Der 22 Jahre alte Angreifer aus Gambia, der gerade mit Columbus Crew im Halbfinale der US-Profiliga MLS am FC Toronto gescheitert ist und auf dem Weg dorthin in 27 Spielen auf vier Tore und drei Vorlagen kam, stellt sich aktuell bei Union vor. Ob Manneh für eine Verpflichtung in Frage kommt, ist offen. Bedarf besteht in vorderster Front, wo Manneh am liebsten links spielt, aber auch zentral und rechts agieren kann, nur bedingt.

Uchida erst mit zwei Einsätzen

Das gilt auf den ersten Blick auch für die rechte Abwehrseite, auf der Christopher Trimmel gesetzt ist, für den zudem im Sommer mit Atsuto Uchida ein namhafter Backup verpflichtet wurde. Der vom FC Schalke 04 gekommene Japaner wurde aber von verschiedenen Verletzungen zurückgeworfen und kam so erst auf zwei Einsätze.

Da Uchida wohl in erster Linie auch auf Betreiben Kellers nach Berlin-Köpenick gekommen ist, wäre eine Trennung auf absehbare Zeit keine Überraschung. Dass der ohnehin nur bis Saisonende geschlossene Vertrag des 29-Jährigen verlängert wird, ist momentan sehr unwahrscheinlich.

Vielmehr könnte Union schon einen Nachfolger und damit neuen Konkurrenten für Trimmel an der Angel haben. Wie transfermarkt.de berichtet, sollen sich die Eisernen in fortgeschrittenen Gesprächen mit Julian Ryerson von Viking Stavanger befinden. Der 20 Jahre alte Norweger gilt als großes Talent auf der rechten Abwehrseite, müsste aber aus einem bis Ende 2018 datierten Vertrag herausgekauft werden.

Gewinnt Union Berlin gegen Dresden? Jetzt wetten!