27. Spieltag: Düsseldorf vs. Kaiserslautern – Tipp, Prognose & Aufstellungen

Autor: Dennis Keller Veröffentlicht: Montag, 30.11.20 | 09:22

Krisen-Duell bei Funkels Debüt

Sowohl für Fortuna Düsseldorf als auch für den 1. FC Kaiserslautern lief es in der jüngeren Vergangenheit alles andere als gut. Beide Mannschaften verloren jeweils die vergangenen vier Spiele in Folge. Die Gastgeber haben deshalb die Reißleine gezogen und den erfolglosen Trainer Marco Kurz nach nur sieben Partien am Rhein entlassen. Jetzt soll Friedhelm Funkel den Feuerwehrmann geben. 

Julian Schauerte kämpft mit Lauterns Antonio Colak um den Ball. ©Imago

Julian Schauerte (l.) dürfte als Rechtsverteidiger in Fortunas Startelf zurückkehren. ©Imago

Funkel ist nach Frank Kramer, Interimslösung Peter Herrmann und Kurz bereits der vierte Düsseldorfer Trainer in dieser Saison. Er soll die Fortuna vor der ersten Drittliga-Spielzeit seit der Saison 2008/09 bewahren. Sein Debüt feiert er nun ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub Kaiserslautern, für den er von 1980 bis 1983 spielte.

Der FCK befindet sich seinerseits im freien Fall. Noch vor fünf Spieltagen stand die Mannschaft von Coach Konrad Fünfstück auf dem 7. Platz, seither ging es sukzessive bergab bis auf den aktuellen 12. Rang. Gibt es in Düsseldorf eine Niederlage, dann befinden sich auch die Pfälzer mitten im Abstiegskampf.

Fortuna Düsseldorf: Endlich wieder ein Heimsieg?

Keine Frage, das 0:1 in der Vorwoche beim SV Sandhausen war mehr als enttäuschend für F95. Nur einen einzigen Torschuss brachten die Rheinländer auf das gegnerische Gehäuse – so wird es natürlich schwierig, Treffer zu erzielen geschweige denn Spiele zu gewinnen. Insgesamt wirkte das Team in den vergangenen Wochen unter Marco Kurz sehr mutlos.

Das drückte sich zuletzt ganz besonders in den Auftritten im heimischen Stadion aus. Seit fünf Spielen warten die Fans auf einen Sieg, den bisher letzten Erfolg durften sie Anfang Dezember beim 1:0 gegen Braunschweig bejubeln. Immerhin holten die Gastgeber vier ihrer insgesamt sechs Saisonsiege zu Hause. Damit auch am Samstag ein „Dreier“ gelingt, wird es wohl einige Änderungen in der Startaufstellung geben.

So dürfte Julian Schauerte, der in der vergangenen Woche in Sandhausen gelbgesperrt zuschauen musste, wieder als Rechstverteidiger anstelle von Julian Koch beginnen. Im offensiven Mittelfeld hofft die Fortuna auf ein Comeback des zuletzt angeschlagenen Kerem Demirbay. Kann er wider Erwarten doch nicht auflaufen, ist wohl erneut Charalampos Mavrias die erste Alternative. Auch Sercan Sararer, in den vergangenen beiden Partien verletzungsbedingt nicht dabei, ist wieder einsatzbereit. Für ihn muss Didier Ya Konan auf der Bank Platz nehmen.

1. FC Kaiserslautern: Hinspiel als Mutmacher – oder auch nicht?

An die Hinrunden-Partie gegen die Düsseldorfer hat Lautern noch gute Erinnerungen. Damals war es das zweite Spiel mit Konrad Fünfstück an der Seitenlinie, nachdem dieser das Traineramt von Kosta Runjaic übernommen hatte. Mit einem 3:0 fegten die Pfälzer die Gäste vom Platz – es war das bisher letzte Mal, dass der FCK zwei Spiele in Folge gewinnen konnte. Seither sind die Leistungen extrem schwankend: Siegen wie in Leipzig stehen Pleiten gegen Kellerkinder wie 1860 München gegenüber.

Mut sollte Kaiserslautern eigentlich machen, dass jetzt ein Auswärtsspiel auf dem Programm steht – schließlich haben sie in der Fremde fünf Punkte mehr geholt als auf dem heimischen Betzenberg. Aber der Schein trügt, denn die vergangenen beiden Auswärtspartien gingen verloren, wenn auch bei den Spitzenteams aus Nürnberg (1:2) und Freiburg (0:2).

In Düsseldorf wird Fünfstück seine Startelf vermutlich auf einigen Positionen umkrempeln. Eine Änderung muss gezwungenermaßen stattfinden, da Markus Karl eine Gelbsperre absitzen muss. Er wird voraussichtlich von Mateusz Klich vertreten. Auf der rechten Außenbahn dürfte Marcel Gaus, der in Nürnberg gelbgesperrt war, in die Aufstellung zurückkehren. Dafür rückt Jean Zimmer auf die Position des Rechtsverteidigers, Michael Schulze bleibt nur ein Platz auf der Ersatzbank. Vorne bekommt wahrscheinlich Kacper Przybylko anstelle von Antonio Colak seine Chance.

Tipps & Aufstellungen zum Spiel

Wett Tipps: Die Fortuna ist mit bisher nur einem Sieg zwar das schlechteste Zweitliga-Team der Rückrunde, dennoch weiß jeder Fußball-Fan, was so ein Trainerwechsel bewirken kann. Oftmals hängen sich die Spieler gerade in den ersten Spielen unter dem neuen Coach noch etwas mehr rein als sonst – schließlich will jeder beweisen, dass der Trainer auf ihn bauen kann. Deswegen tendieren wir zu einem Sieg der Düsseldorfer. Bei Bet3000 gibt es für einen entsprechenden Tipp die Top-Quote von 3,00. Hier wetten & bis zu 100€ Startguthaben kassieren!

Aktion: Du willst ohne Risiko auf FCK-Sieg wetten? Registriere dich hier bei expekt & wette mit Geld-zurück-Garantie bei falschem Tipp!

Die Lauterer sind dafür bekannt, auswärts viele Tore zu schießen. Bisher haben nur die Nürnberger in fremden Stadien öfter getroffen (29-mal) als der FCK (21-mal). Gleichzeitig lassen die Pfälzer bei Auswärtsspielen aber auch viele Gegentreffer zu.

Das führt dazu, dass mit einer Wahrscheinlichkeit von 62% in Gastspielen von Kaiserslautern beide beteiligte Mannschaft mindestens ein Tor erzielen. Eine BTTS-Wette auf „Ja“ bietet sich also an, bei Bet3000 bekommt Ihr dafür den 1,95-fachen Ertrag. Jetzt Wette platzieren & 100% gratis auf die erste Einzahlung bekommen!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der Sportschau (ARD).

Duesseldorf-Kaiserslautern-Aufstellungen