Eintracht Braunschweig: Kehrt Gerrit Holtmann zurück?

Ausleihe könnte zum Thema werden

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 01.06.17 | 07:31
Gerrit Holtmann

In Mainz meist Reservist: Gerrit Holtmann © Imago

Den knapp verpassten Aufstieg kann und wird Eintracht Braunschweig sicherlich nicht innerhalb weniger Tage komplett aus den Kleidern schütteln können. Den Verantwortlichen der Eintracht bleibt allerdings nichts anderes übrig, als den Blick in die Zukunft zu richten. Und alles dafür zu tun, damit in der kommenden Saison ein neuer Anlauf in Richtung Oberhaus gestartet werden kann.

Dafür gilt es zunächst einen schlagkräftigen Kader zusammenzustellen, was freilich nicht ganz einfach werden dürfte. Denn nach Rechtsverteidiger Phil Ofosu-Ayeh, den es anstatt zum 1. FC Union Berlin zu den Wolverhampton Wanderers in Englands zweite Liga zieht, wird auch Nik Omladic den Verein verlassen. Der in der Bundesliga begehrte Slowene hat eine Vertragsverlängerung abgelehnt. Offen ist derweil, ob Kapitän Marcel Correia, dessen Arbeitspapier sich nur im Aufstiegsfall automatisch verlängert hätte, ein neues Angebot erhält.

Holtmann wartet in Mainz auf den Durchbruch

Von den Spielern mit laufenden Verträgen wecken vor allem Christoffer Nyman und Saulo Decarli andernorts Begehrlichkeiten. Der Verleib des Duos ist alles andere als sicher. Selbiges gilt für Jan Hochscheidt, der zwar noch bis 2018 gebunden ist, dem die Eintracht bei der angedachten Rückkehr zu Erzgebirge Aue aber nach durchwachsenen Leistungen wohl keine Steine in den Weg legen würde.

Klar ist freilich, dass sich die Eintracht auf der anderen Seite auch verstärken wird. Der „Kicker“ (Ausgabe 45/2017 vom 01.06.2017) spekuliert über eine Rückkehr von Gerrit Holtmann, den die Eintracht bereits im letzten Jahr nach dem Verkauf des schnellen Flügelspielers an den 1. FSV Mainz 05 wieder ausleihen wollte. Nachdem Holtmann in Mainz nicht wirklich Fuß fassen konnte und bislang nur auf fünf Bundesliga-Einsätze kommt, könnte ein Leihgeschäft wieder auf die Agenda rücken.

Wo landet Braunschweig 2018? Jetzt wetten!