Eintracht Braunschweig: Robert Zulj an der Angel?

Fürther Spielmacher offenbar ein Thema

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 22.06.17 | 08:39
Robert Zulj

Bald für die Eintracht auf Torejagd? Robert Zulj © Imago

Mit Louis Samson, Steve Breitkreuz (beide Erzgebirge Aue), Robin Becker (Bayer Leverkusen) und Steffen Nkansah (Borussia Mönchengladbach II) hat sich Eintracht Braunschweig mit Blick auf die neue Saison in der Defensive deutlich breiter aufgestellt.

Die Abgänge von Marcel Correia und Phil Ofosu-Ayeh, die beide noch keinen neuen Verein bekannt gegeben haben, wurden mit den vier Neuen mehr als kompensiert. Selbiges gilt indes noch nicht für die Lücke, die der ablösefrei zur SpVgg Greuther Fürth gewechselte Nik Omladic im Kreativbereich hinterlässt.

Der Slowene konnte sein zweifelsohne großes Potential in seinen letzten Monaten bei der Eintracht zwar nicht mehr regelmäßig abrufen, war aber dennoch immer für eine besondere Aktion gut.

Zuljs Vertrag in Fürth endet am 30. Juni

Und weil es um die Torgefahr gerade aus dem Mittelfeld heraus nicht immer zum Besten bestellt war, ist nur logisch, dass sich die Braunschweiger Verantwortlichen intensiv nach einem neuen kreativen Mittelfeldspieler, der überdies Zug zum Tor haben soll, umsehen.

Bestens ins Raster passen würde Robert Zulj, der nun auch von der Braunschweiger Zeitung mit der Eintracht in Verbindung gebracht wird. Der 25 Jahre alte Österreicher, der beim Kleeblatt meist als Zehner zum Einsatz kam, aber auch in der Spitze spielen kann, hat seinen auslaufenden Vertrag in Fürth nach wie vor nicht verlängert und sich unverändert nicht zu seiner Zukunft geäußert.

Nach drei Jahren in Fürth gilt ein Wechsel Zuljs, der in der abgelaufenen Saison in 23 Spielen auf sechs Tore und vier Vorlagen kam, aber als sehr wahrscheinlich. Während sich ein kolportiertes Interesse des Hamburger SV und des 1. FSV Mainz 05 bislang nicht bestätigt hat, könnte der ehemalige Junioren-Nationalspieler das fehlende Puzzle-Teil sein, das in Braunschweigs Offensive noch fehlt.

Wo landet Braunschweig 2018? Jetzt wetten!