Jahn Regensburg: Kommt Jonas Nietfeld?

Zwickauer vor Wechsel

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Donnerstag, 01.06.17 | 16:37
Jonas Nietfeld vom FSV Zwickau

Soll künftig für den Jahn jubeln. Jonas Nietfeld steht vor einem Wechsel nach Regensburg. ©Imago/Picture Point

Nach dem Aufstieg in die 2.Bundesliga wollen die Verantwortlichen um Trainer Heiko Herrlich ab heute die neue Saison planen. Während die Zeichen bei Erik Thommy auf Abschied stehen, soll bereits ein Neuzugang in den Startlöchern stehen. Wie die Bild-Zeitung (Ausgabe vom 01.06.2017) berichtet, wechselt Jonas Nietfeld vom FSV Zwickau zum Jahn.

Der 23-jährige Angreifer wurde in der Jugend von Hannover 96 ausgebildet, ehe es ihn in die U19 von Rot-Weiß Erfurt zog. Bei den Thüringern überzeugte er mit starken Leistungen in der A-Junioren-Bundesliga und schaffte den Sprung zu den Profis, wo er sich nur bedingt durchsetzen konnte.

Tor gegen Regensburg

2014 folgte der Wechsel zur zweiten Mannschaft von Schalke 04, ehe ihn Torsten Ziegner nur ein Jahr später zum FSV Zwickau lotste. Mit 15 Treffern sowie drei Vorlagen hatte der im westfälischen Minden geborene Stürmer großen Anteil daran, dass die Westsachsen 2016 den Sprung in Liga drei schafften.

Auch eine Spielklasse höher fand sich Nietfeld gut zurecht und dürfte dem Jahn spätestens bei der 0:4-Niederlage in der Hinrunde aufgefallen sein, trug er sich doch da in die Torschützenliste ein.

In Nietfeld würde der Jahn eine gute Alternative zu Marco Grüttner bekommen. Ob es bei den verbleibenden Stürmern Markus Ziereis und Haris Hyseni, deren Verträge am Saisonende auslaufen, weitergeht, ist indes noch nicht klar.

Packt Regensburg den Klassenerhalt? Jetzt wetten!