MSV Duisburg: Gartner kommt nicht

Mittelfeldspieler wechselt nicht ins Ruhrgebiet

Christian Gartner im Duell mit Manuel Torres vom KSC

Christian Gartner (r.) wird kein Zebra. ©Imago

Noch heute Morgen war der Ex-Düsseldorfer Christian Gartner als potentieller Neuzugang beim MSV Duisburg gehandelt worden. Die Gespräche zwischen dem Österreicher und den Zebras liefen demnach bereits. Nach Liga-Zwei.de-Informationen ist ein Transfer des 49-Maligen Zweitliga-Spielers beim MSV jedoch kein Thema.

Weitere Verstärkung unwahrscheinlich

Der MSV hatte bis zuletzt stets betont, keinen Spieler verpflichten zu wollen, bevor nicht dafür ein Akteur von der Gehaltsliste verschwindet. Als Abgänge wurden seit Längerem Baris Özbek und Thomas Bröker gehandelt, allerdings fand Duisburg für keinen von beiden einen Abnehmer.

Zumindest bei Özbek bestand noch die Möglichkeit zu wechseln, da das Transferfenster in der Türkei, wo der 30-Jährige bereits für sechseinhalb Jahre bei Galatasaray, Trabzonspor und Kayserispor kickte, länger offen stand.

Allerdings ist auch dies nun seit vier Tagen geschlossen und ein Wechsel Özbeks an den Bosporus somit nicht mehr möglich. Weitere Neuverpflichtungen bei den Zebras sind aus diesen Gründen daher im Moment unwahrscheinlich.

Ein Wechsel Gartners in die zweite Liga ist dennoch möglich, da auch ein anderer, namentlich nicht genannter Verein, Interesse zeigen soll. Der potentielle neue Klub des 23-Jährigen müsste zwar aufgrund der derzeitigen Vertragslosigkeit Gartners keine Ablöse bezahlen, wohl wird allerdings sein Gehalt nicht gerade klein ins Gewicht fallen.

Wo landet der MSV am Saisonende? Jetzt wetten!