SSV Jahn Regensburg: Hamadi Al Ghaddioui kommt aus Lotte

Neuer Angreifer unterschreibt bis 2020

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 24.07.20 | 08:12
Hamadi Al Ghaddioui posiert mit dem Jahn-Trikot

Regensburgs neue Nummer 25: Hamadi Al Ghaddioui kommt aus Lotte ©Jahn Regensburg

Am heutigen Mittwoch startet der SSV Jahn Regensburg mit der Vorbereitung auf die Restrückrunde, in der die Oberpfälzer ihre gute Ausgangsposition nutzen und im Idealfall frühzeitig den Klassenerhalt sichern wollen. Mithelfen soll bei dieser Mission Hamadi Al Ghaddioui, dessen Verpflichtung nun auch offiziell bestätigt wurde.

Wie der Jahn bekannt gab, wechselt der 27 Jahre alte Angreifer von den Sportfreunden Lotte nach Regensburg und unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2020. Über die Wechselmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Zuletzt wurde aber über eine festgeschriebene Ablöse im Bereich von 300.000 Euro spekuliert.

Bleibt Al Ghaddioui der einzige Neue?

„Mit Hamadi gewinnen wir einen körperlich robusten, ballsicheren und torgefährlichen Spieler für unsere Offensive hinzu. Es wird jetzt darum gehen, dass sich Hamadi möglichst schnell an die höhere Spielintensität der 2. Bundesliga anpasst, um seine Fähigkeiten auch beim SSV Jahn unter Beweis zu stellen“, äußerte sich Regensburgs Geschäftsführer Christian Keller über den ersten und vielleicht einzigen Winterneuzugang.

Mit Al Ghaddioui wurde auf jeden Fall die ausgemachte Baustelle im Angriff geschlossen. Fraglich, ob noch ein weiterer Offensivspieler wie der seit Wochen gehandelte Marco Richter vom FC Augsburg, der aber auch mit dem SV Sandhausen und vom „Kicker“ (Ausgabe 2/2018 vom 02.01.2018) mit Erzgebirge Aue in Verbindung gebracht wird, kommt. Unbedingter Bedarf besteht in den Augen der Verantwortlichen aber wohl keiner mehr.

Gewinnt Regensburg in Nürnberg? Jetzt wetten!