SSV Jahn Regensburg: Mannheims Timo Kern im Visier

Drittliga-Aufsteiger verweigert bislang die Freigabe

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 22.05.19 | 08:14
Timo Kern von Waldhof Mannheim geht ins Dribbling

Von der Regionalliga in die 2. Bundesliga? Spielmacher Timo Kern ist begehrt. ©Imago images/foto2press

Mit Philipp Pentke (Ziel unbekannt) und Sargis Adamyan (TSG 1899 Hoffenheim) verliert der SSV Jahn Regensburg neben Trainer Achim Beierlorzer (1. FC Köln) im Sommer definitiv zwei Protagonisten des Erfolgs in den vergangenen beiden Jahren.

Gelingt es überdies nicht, die Leihspieler Asger Sörensen (Red Bull Salzburg), Maximilian Thalhammer (FC Ingolstadt), Jonas Föhrenbach (SC Freiburg) und Adrian Fein (FC Bayern München) zu halten, ist ein größerer Umbruch kaum zu vermeiden.

Die Verantwortlichen um Geschäftsführer Jens Keller, bei denen derzeit die Suche nach einem neuen Trainer oberste Priorität hat, haben allerdings in den vergangenen Jahren gezeigt, mit wenig Geld viel Potential nach Regensburg holen zu können. Und auch im Transfersommer 2019 wird sich nichts daran ändern, dass die Oberpfälzer vornehmlich in unteren Klassen nach Spielern mit Entwicklungspotential Ausschau halten.

27 Scorer-Punkte in der abgelaufenen Saison

Der 22-jährige Außenverteidiger Florian Heister vom TSV Steinbach, dessen Verpflichtung zwar als sicher gilt, aber noch nicht offiziell bestätigt wurde, passt perfekt in dieses Raster.

Auf Timo Kern trifft das dagegen aufgrund seiner bereits 29 Jahre nur bedingt zu. Aber dennoch wirbt der SSV Jahn um den offensiven Mittelfeldspieler, der mit 17 Toren und zehn Vorlagen in 28 Regionalliga-Spielen großen Anteil am Drittliga-Aufstieg von Waldhof Mannheim hat und dem man offenbar zutraut, auch in Liga zwei eine gute Rolle zu spielen.

Kern, der erst im letzten Sommer von Astoria Walldorf nach Mannheim gekommen ist, soll laut der Rhein-Neckar-Zeitung ein konkretes Angebot aus Regensburg vorliegen haben.

Allerdings besitzt der aus dem Nachwuchs des Karlsruher SC stammende Offensivmann, der 2010/11 für die Badener einmal in der 2. Bundesliga zum Zug kam, noch einen Vertrag bis 2020. Und in Mannheim ist man nicht gewillt, Kern schon wieder abzugeben. Fraglich, ob sich angesichts dieser Voraussetzungen ein Transfer realisieren lässt.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Rizk? Jetzt exklusiven Rizk Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Regensburg wetten!