Würzburger Kickers: Kaufmann wechselt nach Braunschweig

FWK verabschiedet Spieler

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 29.07.2020 | 10:36
Fabio Kaufmann bei den Kickers

Jubelt künftig nicht mehr am Dallenberg: Fabio Kaufmann. ©Imago images/foto2press

Update (30.7.):
Am gestrigen Mittwochabend bestätige Eintracht Braunschweig die Verpflichtung von Fabio Kaufmann offiziell. Er erhält einen Vertrag bis 2022 bei der Eintracht.

Update (12:32 Uhr):
Fabio Kaufmann wird die Würzburger Kickers verlassen und auch nach Liga-Zwei.de-Informationen steht der Wechsel des Offensivmannes zu Eintracht Braunschweig, wo Kaufmann vor allem in Trainer Daniel Meyer den größten Fürsprecher haben soll, kurz bevor.

Ursprünglicher Artikel:
Die Würzburger Kickers müssen in Liga zwei ohne ihren Topscorer aus der vergangenen Saison auskommen: Wie die Kickers am heutigen Montag vermeldeten, habe der Spieler das vom Verein „äußerst interessante Gesamt-Paket“ nicht angenommen und verlässt den Verein.

Nach Braunschweig?

Mit ihm gehen auch Torgefahr und Assist-Qualitäten. 14 Treffer erzielte der rechte Mittelfeldspieler in der vergangenen Saison selbst, ebenso oft legte Kaufmann einen Treffer auf. Als unumstrittener Stammspieler stand er in 37 von 38 Partien in der Startelf – auch, weil die Kickers hinter Kaufmann keine gleichwertige Alternative für die rechte offensive Außenbahn im Kader hatten. Der Kaufmann-Nachfolger muss also erst noch gefunden werden.

Wo es für Kaufmann selbst hingeht, ist noch nicht abschließend geklärt. Zuletzt vermeldete allerdings transfermarkt.de, dass ein Wechsel zu Mit-Aufsteiger Eintracht Braunschweig bevorstehe.

TIPP der Redaktion: Wo landen die Kickers in der kommenden Saison? Jetzt Sportwetten Vergleich anschauen & den besten Wettanbieter für deine Wette auf den FWK sichern!