Würzburger Kickers vs FC St. Pauli abgesagt

Auch Auswärtsspiel in Darmstadt entfällt

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Mittwoch, 16.12.2020 | 12:52
Robert Herrmann (r.) gegen John-Patrick Strauß

Robert Herrmann (r.) und die Würzburger Kickers werden in diesem Jahr nicht mehr antreten können. ©imago images/foto2press

Update (12:52 Uhr):
Wie der FC St. Pauli und Darmstadt 98 mittlerweile unisono auf ihren Social-Media-Kanälen vermeldeten, wurden die Partien gegen die Würzburger Kickers noch noch nicht offiziell von der DFL abgesetzt. Eine Austragung des Auswärtsspiels der „Kiezkicker“ am Dallenberg am heutigen Mittwoch scheint mit Blick auf die Anordnung von häuslicher Quarantäne durch das Gesundheitsamt Würzburg allerdings äußerst unwahrscheinlich.

Unser ursprünglicher Artikel (11:13 Uhr):
Für die Würzburger Kickers ist das Fußballjahr 2020 vorzeitig beendet: Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, gab es im Funktionsteam des Zweitligisten einen positiven Corona-Befund. Das zuständige Gesundheitsamt ordnete darauf eine Quarantäne für die ganze Mannschaft an.

Das ursprünglich für heute geplante Heimspiel gegen den FC St. Pauli wird daher abgesagt, auch das Gastspiel bei Darmstadt 98 am kommenden Samstag kann nicht wie geplant stattfinden.

Richtungsweisende Partie

„Die Mannschaft war total fokussiert auf das heutige Spiel, wir sind aufgrund des hohen Stellenwerts der heutigen Begegnung gegen den FC St. Pauli gestern sogar extra in unser Team-Hotel gegangen“, erklärte Würzburgs Sportvorstand Sebastian Schuppan.

Mit erst vier Punkten aus elf Partien stehen die Kickers auf dem letzten Tabellenplatz, St. Pauli steht mit der doppelten Punkteausbeute einen Rang darüber. Der Relegations- sowie der erste Nichtabstiegsplatz sind jeweils sieben Punkte entfernt, das eigentlich für heute um 18:30 Uhr angesetzte Duell wäre somit durchaus richtungsweisend gewesen.

Während ein Nachholtermin für die beiden Partien noch nicht feststeht, droht Würzburg so weiter den Anschluss zu verlieren.