Eintracht Braunschweig verpflichtet Brian Behrendt

Vertrag bis 2023

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 23.12.2020 | 14:15
Brian Behrendt bei Arminia Bielefeld

Engagierter Zweikämpfer: Brian Behrendt sammelte bei Arminia Bielefeld viel Zweitliga-Erfahrung. ©Imago images/Dünhölter Sportpressefoto

Eintracht Braunschweig verstärkt den Kader und nimmt dafür Brian Behrendt unter Vertrag, der bis 2023 bei den Löwen unterschreibt. Das gab der BTSV am heutigen Mittwoch offiziell bekannt.

„Brian bringt die Erfahrung von 100 Zweitligaspielen mit. Er verfügt über die Qualität, die wir aktuell benötigen, um unser Defensivverhalten zu stabilisieren“, so Sport-Geschäftsführer Peter Vollmann.

Europa-League-Erfahrung

Behrendt lernte das Kicken unter anderem in der HSV-Jugend, wechselte aber bereits in jungen Jahren zum einstigen österreichischen Meister Rapid Wien. Dort blieb ihm der Durchbruch zwar zunächst verwehrt, über eine Leihe zum SV Horn machte er allerdings auf sich aufmerksam und wurde anschließend bei Rapid in der Spielzeit 2013/14 eine feste Größe, die auch in der Europa League unverzichtbar war.

In der Folgesaison hatte Behrendt lange mit Verletzungen zu kämpfen. Die Wege trennten sich, Arminia Bielefeld schlug zu. Beim DSC wurde der heute 29-Jährige direkt Stammspieler und ging voran. Über 100 Zweitliga-Spiele stehen mittlerweile in seiner Vita. In der Bundesliga werden die Qualitäten des Innenverteidigers jedoch nur selten gebraucht, drei Joker-Einsätze hatte Behrendt in der bisherigen Hinrunde.

Die künftige Nummer 30 der Löwen freut sich nun „zukünftig für die Eintracht zu spielen. Es ist schön, dass wir noch vor Weihnachten alles fixieren konnten.“ Behrendt kann wie beispielsweise Jannis Nikolaou oder Dominik Wydra sowohl als Innenverteidiger als auch im defensiven Mittelfeld agieren und passt damit ins Profil der Braunschweiger Eintracht, die den Konkurrenzkampf in der Abwehr erhöht.