FC Ingolstadt: Stefan Kutschke noch mehr gefordert

Dario Lezcano fällt wochenlang aus

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 02.03.18 | 07:22

Dario Lezcano

Fehlt den Schanzern wochenlang: Dario Lezcano (r.) © Imago

Erst am Montag ist der FC Ingolstadt diesmal gefordert. Vor dem Heimspiel gegen den VfL Bochum werden die Schanzer sicherlich die übrigen Ergebnisse des 25. Spieltages gespannt verfolgen, wobei der Rückstand auf den dritten Platz dann mindestens fünf Punkte betragen wird. Nichtsdestotrotz würde ein Dreier gegen Bochum die Hoffnungen auf den Aufstieg bzw. die Relegation wohl wieder befeuern.

Personell allerdings muss Trainer Stefan Leitl, an dessen Arbeit es von Klubboss Peter Jackwerth keine Zweifel gibt, in personeller Hinsicht einen Rückschlag verkraften. Dario Lezcano, der vergangene Woche in Duisburg (1:2) nach einem Nasenbeinbruch und krankheitsbedingt fehlte, wird den Schanzern auch in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Wenig Alternativen zu Kutschke

Denn der Paraguayer erlitt nun im Training einen Innenbandteilriss im Knie, der eine Pause von mehreren Wochen zur Folge hat. Noch mehr gefordert ist in Ingolstadts Offensive damit Stefan Kutschke, der in Duisburg früh einen Elfmeter vergeben, danach aber sein fünftes Saisontor erzielt hat.

Kutschke, von dem man sich nach 16 Treffern in der vergangenen Saison für Dynamo Dresden insgesamt sicher mehr erhofft hatte, muss unterdessen auch wegen seiner zu Wochenbeginn geäußerten Kritik an Einstellung und Leidenschaft mit Leistung vorangehen.

Hinter Kutschke sind die Alternativen derweil eher dünn gesät. Moritz Hartmann ist nach langer Verletzungspause noch auf der Suche nach seiner alten Form und Stefan Lex spielt wenige Monate vor seinem Vertragsende nicht mehr die ganz große Rolle in den Überlegungen von Coach Leitl.

Gewinnt Ingolstadt gegen Bochum? Jetzt wetten!