Fortuna Düsseldorf: Kevin Danso kommt

Österreicher für ein Jahr ausgeliehen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 18.08.20 | 14:42
Kevin Danso

Kevin Danso (r.) soll die Düsseldorfer Hintermannschaft verstärken. © imago images / Kolbert Press

Update 18.08.2020 (14:30 Uhr):
Fortuna Düsseldorf hat die Verpflichtung von Kevin Danso bestätigt. Der Österreicher wird vom FC Augsburg ausgeliehen. Sportvorstand Uwe Klein gab zu Protokoll: „Wir freuen uns sehr, dass wir Kevin Danso und den FC Augsburg von unserem sportlichen Konzept überzeugen konnten. Wir haben Kevin aufgezeigt, welche Entwicklungsmöglichkeiten er bei der Fortuna hat und uns sehr um ihn bemüht. Wir sind uns sicher, dass er eine ganz wichtige Rolle in unserer Abwehrzentrale spielen kann.“ 

Der ursprüngliche Artikel vom 13.08.2020:
Wie es bei Fortuna Düsseldorf nach den beiden positiven Corona-Tests am Freitag innerhalb der Mannschaft, dem Vernehmen nach bei Dawid Kownacki und Nana Ampomah, weitergeht, ist nach wie vor offen. Aktuell befinden sich die gesamte Mannschaft sowie das Trainer- und Funktionsteam unverändert in häuslicher Quarantäne. Laut Mannschaftsarzt Dr. Ulf Blecker, der zugleich als Hygienebeauftragter fungiert, erwartet der Verein aber schon in Kürze weitere Informationen vom zuständigen Gesundheitsamt.

Erst einmal sind Trainer Uwe Rösler und die Profis aber mitten in der Vorbereitung gezwungen, zu Hause zu bleiben. Während dadurch noch weitere wichtige Trainingstage verloren gehen könnten, kann Sportvorstand Uwe Klein aber zumindest die Personalplanungen weiterhin vorantreiben. Und in dieser Hinsicht kann die Fortuna offenbar zeitnah einen Erfolg vermelden.

Weiterer Bedarf im Defensivzentrum

Denn nach Informationen der Rheinischen Post steht Düsseldorf kurz vor der Verpflichtung von Kevin Danso vom FC Augsburg, der schon länger als potentielle Verstärkung für die Innenverteidigung gehandelt wurde. Der 21 Jahre alte Österreicher, der zuletzt an den FC Southampton verliehen war, in der Premier League aber nahezu keine Rolle spielte, soll zunächst auf Leihbasis zur Fortuna kommen.

Andere Interessenten aus England sowie den Hamburger SV, der sich ebenfalls mit Danso beschäftigt haben soll, hätte die Fortuna damit ausgestochen und zugleich einen Ersatz für Kaan Ayhan gefunden, dessen Wechsel nach Italien zwar nach wie vor in der Schwebe hängt, der aber kaum mehr im Düsseldorfer Trikot zu sehen sein wird.

Weil mit Robin Bormuth (Karlsruher SC), Mathias Jörgensen (war von Fenerbahce Istanbul ausgeliehen) und Kasim Adams (war von der TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehen) drei weitere Innenverteidiger den Verein ebenso verlassen haben wie die häufig links in einer Dreierkette eingesetzten Markus Suttner (Austria Wien) und Niko Gießelmann (1. FC Union Berlin) wären die Düsseldorfer Planungen für die letzte Reihe indes sicherlich auch bei einer Danso-Verpflichtung noch nicht abgeschlossen.