FC St. Pauli: Suche nach einem neuem Stürmer zieht sich

Zukunft von Marvin Ducksch weiter offen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 13:02
Markus Kauczinski

Baustelle in der Offensive: Trainer Markus Kauczinski © Imago / Defodi

Der FC St. Pauli hat sich bisher auf dem Transfermarkt zurückgehalten. Neben dem nach bisheriger Ausleihe vom SC Freiburg nun fest verpflichteten Mats Möller Daehli ist Marvin Knoll (SSV Jahn Regensburg) der bislang einzige Neuzugang. Dabei wird es aber sicherlich nicht bleiben, halten die Verantwortlichen um Trainer Markus Kauczinski und Sportchef Uwe Stöver doch intensiv Ausschau nach weiteren Verstärkungen.

Insbesondere auch im Angriff, der vergangene Saison gemeinsam mit Erzgebirge Aue und dem SV Sandhausen mit nur 35 Toren der schwächste der Liga war. Marvin Ducksch, vergangene Saison als Leihspieler im Trikot von Holstein Kiel mit 18 Treffern Torschützenkönig, steht zwar ab 1. Juli wieder am Millerntor unter Vertrag, wird aber aller Voraussicht nach nicht mehr für St. Pauli auflaufen.

Ducksch hat sich dem Vernehmen nach bereits auf einen Wechsel zu Fortuna Düsseldorf festgelegt, doch noch haben sich beide Vereine nicht auf eine Ablöse einigen können. Und ob beide auf einen gemeinsamen Nenner kommen, ist nicht sicher, soll Düsseldorf St. Paulis Forderung von angeblich mehr als drei Millionen Euro doch als überzogen erachten.

Hohe Preise auf dem Stürmermarkt

Nur solange der Verkauf von Ducksch nicht über die Bühne gegangen ist, halten sich auch die Mittel des FC St. Pauli für eigene Transfers in Grenzen. Und gerade in puncto Stürmersuche reicht ein relativ kleines Budget mittlerweile kaum mehr aus, um nachgewiesene Qualität zu bekommen.

So soll etwa Eintracht Braunschweig laut der Morgenpost deutlich mehr als eine Million Euro für Suleiman Abdullahi verlangen, der vor zwei Jahren auch im Fokus der Kiez-Kicker stand und nun wieder ein Thema werden könnte.

Nicht viel anders dürfte es bei weiteren Akteuren, die ins Raster passen würden, aber noch andernorts unter Vertrag stehen, aussehen. Durchaus möglich, dass die Stürmersuche zu einer Geduldsprobe wird.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!