Holstein Kiel: Perfekt – Tim Walter beerbt Markus Anfang

Ralf Becker verlässt den Verein offenbar

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 25.05.18 | 15:52
Tim Walter

Neuer Coach der Störche: Tim Walter © Imago / De Fodi

Drei Tage nach der verlorenen Relegation gegen den VfL Wolfsburg hat Holstein Kiel eine der wichtigsten Personalentscheidungen mit Blick auf die neue Saison getroffen. Die Störche bestätigten am Donnerstagabend die zuvor medial bereits durchgesickerte Verpflichtung von Tim Walter als neuem Trainer und damit als Nachfolger für den zum 1. FC Köln wechselnden Erfolgscoach Markus Anfang.

Walter, der auch beim 1. FC Union Berlin zum Kandidatenkreis gezählt haben soll, unterschrieb in Kiel einen Vertrag bis 30. Juni 2020. Und obwohl sich in Kiel ein personeller Umbruch wohl nicht vermeiden lässt, blickt der 42-Jährige positiv auf seine neue Herausforderung.

„ Die Ausgangslage ist nicht einfach. ”
Tim Walter

„Ich gehe meine Aufgabe bei Holstein Kiel voller Vorfreude an. Die Ausgangslage ist nicht einfach. Aber nach sehr guten Gespräche mit den Verantwortlichen und Mitarbeitern des Klubs habe ich den Eindruck gewonnen, dass wir gemeinsam die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortsetzen werden“, wird Walter auf der vereinseigenen Webseite zitiert.

Wohl keine Zusammenarbeit mit Ralf Becker

Mit Ralf Becker wird Walter, der zuletzt im Nachwuchs bzw. bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern München tätig war und mit dem Gewinn der B-Jugend-Meisterschaft 2017 einen großen Erfolg feierte, aller Voraussicht nach nicht mehr zusammenarbeiten, nachdem er an der Verpflichtung aber wohl noch maßgeblich mitgewirkt hat.

Der Sportchef soll den Aufsichtsrat laut „Kicker“ (Ausgabe 43/2018 vom 24.05.2018) bereits vor drei Wochen darüber informiert haben, den Verein nach Saisonende zu verlassen – unabhängig davon, ob es zu einem Engagement beim Hamburger SV kommt oder nicht. Dass sich auf der Homepage der Störche nicht Becker, sondern Geschäftsführer Wolfgang Schwenke zum neuen Coach äußert, passt zu dieser Berichterstattung.

„Mit Tim haben wir unseren Wunschtrainer verpflichten können, der unser Konzept, junge Spieler zu fördern und zu entwickeln voll mitgeht. Wir sind überzeugt davon, dass wir den eingeschlagenen Weg in den nächsten Jahren mit ihm zusammen erfolgreich weiter gehen werden“, findet Schwenke nur lobende Worte über den Anfang-Nachfolger.

Schon Mitglied beim offiziellen 2.Liga-Sponsor tipico? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!