16. Spieltag: Braunschweig vs. VfL Bochum – Vorschau, Aufstellungen und TV-Tipps

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Donnerstag, 17.09.20 | 08:04

Stürzt Bochum weiter ab?

Nur vier Tage nach der 1:2-Pleite in Nürnberg muss Eintracht Braunschweig wieder ran. Am heutigen Freitag kommt der krisengeplagte VfL Bochum nach Niedersachsen und will nach sechs sieglosen Partien in Folge endlich wieder einen „Dreier“ einfahren. Vergangene Woche musste sich die Verbeek-Elf mit einem 1:1 gegen Union Berlin begnügen.

Setzt sich Terodde gegen Reichel durch? Jetzt Vorschau zu Braunschweig vs Bochum lesen

Wieder nur zweiter Sieger? Bochum um Terodde (l.) wartet seit sechs Spielen auf einen Erfolg. ©Imago

Eintracht Braunschweig: Am Abschluss arbeiten

Die Sieglos-Serie bei Eintracht Braunschweig ist mit drei Partien noch nicht ganz so eklatant wie beim VfL Bochum. Will man aber den Anschluss nach oben nicht verlieren, müssen am Freitag drei Punkte her. Helfen soll dabei der wieder genesene Emil Berggreen, der im Angriff auflaufen und die zuletzt schwache Torausbeute verbessern soll. Trainer Torsten Lieberknecht bemängelte beim Auftritt in Nürnberg vor allem, dass „uns vor dem Tor die nötige Ruhe und Präzision gefehlt hat“ (eintracht.com).

Impulse aus dem Mittelfeld soll zudem Mirko Boland geben, der am Montag sein Comeback feierte und nun von Beginn an spielen wird. Der gemeinsam mit Berggreen beste „Löwen“-Schütze (vier Treffer) wird Omladic verdrängen und an der Seite von Matuschyk agieren. Weitere Wechsel sind nicht zu erwarten. Die letzten Vergleiche mit Bochum sind aus Braunschweiger Sicht zum Vergessen. 2014/15 gingen beide Spiele verloren (1:2; 2:3).

VfL Bochum: Startelf bleibt gleich

Nachdem Negativ-Lauf der Bochumer gerät auch Trainer Gertjan Verbeek immer mehr unter Druck. Eine Verlängerung seines im Sommer 2016 endenden Vertrags scheint aktuell kein Thema zu sein. Auch wenn die Verantwortlichen nach außen hin noch keine Trainer-Diskussion zulassen, kann intern niemand mit der Entwicklung zufrieden sein. Gegen Union versuchte es der Niederländer mit neuen Außenbahnspielern und brachte Novikovas/Mlapa. Beide dürften auch am Freitag in der Aufstellung stehen, da Verbeek gegenüber derwesten.de ankündigte, „viele Veränderungen wird es nicht geben.“

Verzichten müssen die Westfalen auf die verletzten Tobias Weis und Jan Simunek. Gegen die in der Verteidigung mit Fünferkette agierenden Braunschweiger wird es für Bochum darauf angekommen, im 1-gegen-1 spielerische Lösungen zu finden. Dabei sind vor allem Novikovas und Mlapa gefordert, wobei in Terrazzino genau so einer Spielertyp noch als Joker parat steht.

TV-Tipps & Aufstellungen zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.15 auf Sport1 (Hattrick – die 2. Bundesliga).

Lust aufs Spiel zu wetten? Hier geht’s zu aktuellen Quoten & Wett Tipps.

Aufstellung Braunschweig Bochum 27.11.2015

So könnte die Aufstellung am Freitag aussehen.