Alemannia Aachen: Mike Wunderlich und Kevin Schöneberg im Visier?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 26.05.12 | 07:14

Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga nimmt der Kader von Alemannia Aachen für die neue Saison langsam, aber sicher Formen an. Nachdem die Verträge mit Stammspielern wie Albert Streit, Aimen Demai oder Seyi Olajengbesi verlängert werden konnten, sind Manager Uwe Scherr und Trainer Ralf Aussem auch bei der Suche nach Neuzugängen alles andere als untätig.

Nach der Bekanntgabe der Verpflichtungen von Keeper Michael Melka, Flügelspieler Oguzhan Kefkir und Mittelfeldmann Timo Brauer könnte die Alemannia nun gleich ein Duo von Regionalliga-Aufsteiger Viktoria Köln an Land ziehen. Laut den „Aachener Nachrichten“ steht die Alemannia jedenfalls in Kontakt mit Kevin Schöneberg und Mike Wunderlich, deren Verträge bei der Viktoria auslaufen und die beide über Erfahrung in der Bundesliga verfügen.

Sowohl Rechtsverteidiger Kevin Schöneberg als auch Spielmacher Wunderlich stammen aus der Jugend des 1. FC Köln und haben entsprechend eine gute Ausbildung genossen. Die beiden 26-Jährigen, die sich schon lange kennen, wären zweifelsohne eine Verstärkung für Aachen, wobei insbesondere der auch von anderen Klubs umworbene Wunderlich ein guter Transfer wäre, sofern der begnadete Techniker seine psychischen Probleme, die vor einem Jahr dazu führten, dass er den FSV Frankfurt verließ, in den Griff bekommen hat.