Eintracht Braunschweig: Torsten Lieberknecht verlängert

Erfolgstrainer bleibt bis 2020

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 17.09.20 | 08:04
Torsten Lieberknecht

Wäre bei Vertragsende zwölf Jahre Trainer in Braunschweig: Torsten Lieberknecht © Imago

Angesichts der Tabellenführung nach acht Spieltagen und überzeugenden Leistungen verwundert es nicht, dass die Stimmung rund um Eintracht Braunschweig in der aktuellen Länderspielpause hervorragend ist. Und dennoch ist es den Verantwortlichen gelungen, noch eins drauf zu setzen. Denn am heutigen Mittwochabend gab die Eintracht offiziell die Vertragsverlängerung mit Trainer Torsten Lieberknecht bekannt.

Lieberknecht, der in den vergangenen Wochen seine Bereitschaft, in Braunschweig zu bleiben, mehrfach durchklingen hat lassen, unterschrieb im Rahmen einer Fanversammlung einen neuen, bis zum 30. Juni 2020 laufenden Vertrag. Das bisherige Arbeitspapier wäre mit der aktuellen Saison ausgelaufen.

Seit Mai 2008 im Amt

Nun aber ist klar, dass der in den letzten Jahren immer wieder mit anderen Vereinen wie etwa Werder Bremen in Verbindung gebrachte Lieberknecht seine im Mai 2008 begonnene Arbeit fortsetzen wird. Und das mit voller Entschlossenheit, wie der 43-Jährige deutlich machte: „Die Arbeit hier bei der Eintracht macht mir großen Spaß. Wir konnten gemeinsam schon viel erreichen. Die Kontinuität der vergangenen Jahre war und ist unsere Kraft. Der Verein und ich möchten weiter ‚reinpowern‘“

„ Der Verein und ich möchten weiter ‚reinpowern‘ ”
Torsten Lieberknecht

Eintracht Braunschweigs Aufsichtsratsvorsitzender Sebastian Ebel zeigte sich derweil sehr zufrieden mit der erfolgten Einigung und blickt zuversichtlich nach vorne: „Die Eintracht kann in den mittlerweile knapp achteinhalb Jahren mit dem Trainer Torsten Lieberknecht auf eine sowohl sportlich als auch wirtschaftlich außergewöhnlich positive Entwicklung zurückblicken. Auf dem heutigen stabilen Fundament wollen wir weiterhin gemeinsam die Zukunft erfolgreich gestalten.“