Eintracht Braunschweig: Wechsel von Deniz Dogan offenbar geplatzt – Armend Kabashi bei der U23

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 07.10.20 | 10:05

Eintracht Braunschweig kann am heutigen Mittwoch im Trainingslager im spanischen Jerez einen „neuen“ Spieler begrüßen. Wie die Niedersachsen mitteilten, ist Deniz Dogan zur Eintracht zurückgekehrt, weil sich sein angedachter Wechsel in die Türkei wohl zerschlagen hat.

Dogan, der am Sonntag die Erlaubnis zur Abreise in die Türkei und zu Vertragsgesprächen mit einem interessierten Klub erhalten hatte, gehört damit weiterhin zum Kader von Trainer Torsten Lieberknecht und trainiert schon heute wieder voll mit. Mit dem interessierten Verein aus der Süper Lig, bei dem es sich dem Vernehmen nach um Caykur Rizespor gehandelt hat, konnte der 35 Jahre alte Innenverteidiger keine Einigung erzielen. Noch am Montag schien der Wechsel ebenso beschlossene Sache wie ein zunächst bis Saisonende datierter Vertrag plus Option.

Armend Kabashi wird in der U23 getestet

Unterdessen ist nun auch klar, dass der 19-jährige Armend Kabashi zumindest aktuell kein Kandidat für die Eintracht-Profis ist. Der finnische U21-Nationalspieler, der in seiner Heimat bei Erstligist FC Honka Espoo unter Vertrag steht und auch schon bei Werder Bremen vorspielte, absolviert derzeit ein Probetraining bei der U23 des BTSV.

Der defensive Mittelfeldspieler, der auch schon in der Europa-League-Qualifikation zum Einsatz kam, wurde beim gestrigen Testspiel gegen Viktoria Berlin (1:2) 45 Minuten lang eingesetzt und zeigte dabei einige vielversprechende Anlagen. Ob Kabashi als Perspektivspieler verpflichtet wird, ist aber noch offen.