Eintracht Braunschweig: Wird das Thema Samuel Adegbenro heiß?

Auch Fortuna Düsseldorf soll interessiert sein

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 06.07.17 | 07:04
Marc Arnold

Sucht noch nach Verstärkung für die Offensive: Marc Arnold © Imago / Hübner

Die Kaderplanungen bei Eintracht Braunschweig sind im Hinblick auf die Defensive schon abgeschlossen. Bewegung könnte es allenfalls dann noch einmal geben, sollte der andernorts begehrte Saulo Decarli doch noch gehen, aber im Moment gibt es für den Schweizer Innenverteidiger wohl keine wirklich konkrete Anfrage.

Im Offensivbereich will und wird die Eintracht dagegen noch einmal nachbessern. Nachdem schon vor zwei Wochen von seen-mag.de der Name Samuel Adegbenro ins Gespräch gebracht worden ist, scheint sich tatsächlich eine Spur zum 21 Jahre alten Nigerianer von Viking Stavanger zu ergeben. Wie das norwegische Portal aftenposten.no berichtet, soll Braunschweig Adegbenro am vergangenen Wochenende bei Stavangers 2:3-Niederlage bei Molde FK beobachtet haben.

In der Offensive flexibel einsetzbar

Adegbenro, der ansonsten in der Regel auf dem linken Flügel eingesetzt wird, spielte gegen Molde in einem 4-2-3-1 als Zehner. Auf jeden Fall wäre der vor zweieinhalb Jahren aus seiner nigerianischen Heimat nach Norwegen gekommene Offensivmann, der auch als Rechtsaußen spielen kann, eine flexible Offensivkraft, die dem Kader von Trainer Torsten Lieberknecht noch gut zu Gesicht stünde.

Adegbenro, der in der laufenden Saison in der norwegischen Tippeligaen in elf Spielen auf drei Tore und vier Vorlagen kommt, ist allerdings auch anderen Klubs aufgefallen. So soll sich auch Fortuna Düsseldorf für den schnellen Flügelspieler interessieren.

Wer auch immer den Zuschlag erhalten will, muss wohl eine stattliche Ablöse auf den Tisch legen. Weil Adegbenro noch bis Dezember 2018 unter Vertrag steht, befindet sich Stavanger in einer guten Verhandlungsposition. Ein Verkauf ist gleichwohl nicht unwahrscheinlich, da der norwegische Traditionsklub finanziell nicht auf Rosen gebettet ist.

Wo landet Braunschweig 2018? Jetzt wetten!