FC St. Pauli: Lasse Sobiech auf die Insel?

Englische Vereine zeigen Interesse

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Freitag, 17.11.17 | 08:48
Lasse Sobiech im Duell mit Düsseldorfs Fink

Beackert Lasse Sobiech bald in England seine Gegner? ©Imago/Philipp Szyza

Seit 2015 steht Lasse Sobiech bekanntlich beim FC St. Pauli unter Vertrag, seitdem absolvierte der 26-Jährige 118 Pflichtspiele für die „Kiezkicker“. Der Innenverteidiger, der von Liga-Zwei.de-Kolumnist Nico Patschinksi jüngst als „Institution“ bezeichnet wurde, könnte aktuell jedoch die letzte Saison am Millerntor bestreiten.

Nicht nur aufgrund der Tatsache, dass der Vertrag des Verteidigers im kommenden Sommer ausläuft und Sobiech somit ablösefrei zu haben wäre, ruft zahlreiche Interessenten auf den Plan. Vor einigen Wochen wagten bereits einige Bundesligisten einen Vorstoß, nun scheint Sobiech auch international ein Thema zu werden.

England statt Bundesliga?

Denn nach Liga-Zwei.de-Informationen steht der mehrmalige Junioren-Nationalspieler auch auf der Liste von Teams aus der englischen Championship. Mit einem Gardemaß von 1,96 Meter und seiner robusten sowie körperbetonten Spielweise scheint Sobiech perfekt ins Anforderungsprofil zu passen.

Zudem zeigte die Vergangenheit bereits, dass eine Zusammenarbeit zwischen deutschem Spieler und englischem Arbeitgeber durchaus erfolgreich sein können. So zog es beispielsweise Michael Hefele, der zuletzt mit einer Dynamo-Rückkehr in Verbindung gebracht wurde, 2016 von Dresden auf die Insel.

Mit Huddersfield spielt der 27-Jährige aktuell in der Premier League, gemeinsam mit Elias Kachunga, bekannt aus seiner Paderborn- und Ingolstadt-Zeit, kämpft der Ex-Dresdener derzeit um den Klassenerhalt. Auch Uwe Hünemeier wählte 2015 diesen Weg, auch der 31-Jährige ist mittlerweile in der höchsten englischen Spielklasse angekommen.

Am Beispiel Sebastian Polter ist jedoch auch zu sehen, dass ein Wechsel auf die Insel nicht für jeden Akteur nach Plan verlaufen kann. Zwar ließ der gebürtige Wilhelmshavener auch für die Queen Park Rangers zeitweise seine Klasse aufblitzen, doch erst seit seiner Rückkehr zu Union Berlin zeigt die Formkurve des Angreifers wieder nach oben.

Die kommenden Wochen werden jedoch zeigen, wie intensiv sich die englischen Vereine im Sobiech-Poker in Stellung bringen wollen.

Gewinnt St. Pauli gegen Regensburg? Jetzt wetten!