FC St. Pauli: Ohne Lasse Sobiech nach Darmstadt?

Pokal-Aus reißt kein Etat-Loch

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 15.08.17 | 11:37
Lasse Sobiech

Droht mit einer Kopfverletzung auszufallen: Lasse Sobiech (r.) © Imago / Philipp Szyza

Der mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen durchaus gelungene Ligaauftakt des FC St. Pauli hat am Montagabend einen tiefen Kratzer bekommen. Beim SC Paderborn scheiterten die Kiez-Kicker mit einer 1:2-Niederlage bereits in der ersten Runde des DFB-Pokals und verpassten es damit auch, zusätzliche Einnahmen einzuspielen.

Geschäftsführer Andreas Rettig erklärte anschließend zwar, vorsichtig kalkuliert und in die Etat-Planung nur die Einnahmen aus der ersten Runde einbezogen zu haben, doch die in Runde zwei und danach lockenden Gelder hätte man auf St. Pauli natürlich gerne mitgenommen.

Sobiech-Aus als Knackpunkt

Aber nicht nur deshalb war die Enttäuschung groß. Dabei war man sich im Lager der Braun-Weißen einig darüber, dass die 77. Minute und das verletzungsbedingte Ausscheiden von Abwehrchef Lasse Sobiech der Knackpunkt war. Der Innenverteidiger, der sich eine heftig blutende Wunde am Kopf zuzog und letztlich nach seiner vorübergehenden Rückkehr auf den Platz doch aufgeben musste, hinterließ im Abwehrzentrum eine Lücke.

Nur zwei Minuten nach Sobiechs Ausscheiden kassierte St. Pauli das letztlich entscheidende 0:2, gab sich aber dennoch nicht auf und kam noch zum Anschlusstreffer. Zu mehr sollte es danach aber nicht mehr reichen.

Zumindest erahnen lässt sich nach dem Spiel in Paderborn, dass der zweite Anzug vielleicht doch nicht so gut sitzt wie nach der Vorbereitung gedacht. Es war auf jeden Fall kein Zufall, dass die in die Mannschaft rotierten Jan-Philipp Kalla, Maurice Litka und Cenk Sahin allesamt relativ früh ausgewechselt wurden. Von den vier Neuen überzeugte lediglich Philipp Heerwagen, der damit den Druck auf Konkurrent Robin Himmelmann hoch hält.

„ Das sieht nicht gut aus für Lasse. ”
Olaf Janßen

Nachvollziehbar ist deshalb, dass man auf St. Pauli auf das Mitwirken von Sobiech am Freitag im Spiel beim SV Darmstadt 98 hofft. Trainer Olaf Janßen zeigte sich gegenüber der Mopo allerdings skeptisch: „Das sieht nicht gut aus für Lasse.“

Gewinnt St. Pauli in Darmstadt? Jetzt wetten!