Bremen vs Frankfurt: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 26.01.2019

Setzt sich Kruse gegen Da Costa durch? Jetzt auf Werder gegen Frankfurt wetten

Will sich behaupten. Nach dem 1:0 in Hannover strebt Werder um Max Kruse (l.) den nächsten Sieg an. ©Imago/Jan Huebner

Hinweis: Bei betsson bekommst Du für jedes Tor im Spiel 5€ gratis Guthaben.

Wer gewinnt das Verfolgerduell?

Im vergangenen Kalenderjahr ging Frankfurt gegen Werder zweimal als Verlierer vom Platz. Am Samstagabend gilt es für die Eintracht aber, den guten Eindruck des Rückrundenauftakts zu bestätigen und sich mit einem Punktgewinn in Bremen in der Spitzengruppe zu etablieren (Anstoß: 18.30 Uhr, live bei Sky). Doch auch Werder meldete sich nach einer schwachen zweiten Hinrundenhälfte zum Start der Rückserie mit einem Erfolg zurück und schielt auf den nächsten Sieg gegen die Adlerträger.

Bremen: Raus aus dem Niemandsland?

Lediglich einen Erfolg sammelte die Elf von Florian Kohfeldt in den acht Bundesligapartien vor Weihnachten. Mit Leipzig, Gladbach, Bayern und Dortmund waren die „Big Four“ Deutschlands allesamt eine Nummer zu groß für die zuvor vielversprechend auftretenden Hanseaten. Somit versank Werder nach einem ordentlichen Start letztlich im grauen Liga-Mittelfeld.

Beim 1:0 in Hannover zum Rückrundenauftakt zeigten die Kohfeldt-Schützlinge jedoch wieder jenes Gesicht, welches sie zu Beginn der Spielzeit auszeichnete und für viele Zähler auf dem Bremer Punktekonto sorgte. Denn anders als das Ergebnis vermuten lässt, lieferte Werder eine souveräne Vorstellung ab, gewann hochverdient und tankte eine gehörige Ladung Selbstvertrauen vor dem Duell mit der Eintracht.

Als großer Hoffnungsträger gegen die leicht favorisierten Frankfurter gilt die Bremer Offensive. Denn obwohl der Erfolg vor der Winterpause größtenteils ausblieb, knipste der Werder-Sturm in den jüngsten 10 Pflichtspielen stets mindestens einmal (Jetzt bei Interwetten mit 1,17-Quote darauf tippen, dass Bremen trifft). Verzichten muss Kohfeldt weiterhin auf Osako, Johannsson und Bartels.

Frankfurt: Nächster Streich von Eintrachts Super-Sturm?

Für die Eintracht begann das neue Jahr, wie das alte zu weiten Teilen lief. Beim 3:1 gegen Freiburg bestätigte Frankfurts Sturmtrio die Form der Hinserie und konnte sich abermals in vollem Umfang in die Torschützenliste eintragen. Damit haben die drei Offensivakteure, namentlich Rebic, Jovic und Haller, in der laufenden Spielzeit überragende 29 der bisherigen 37 Treffer erzielt.

Überhaupt sind die Hessen mit mehr als zwei Toren pro Spiel eines der vier torgefährlichsten Teams der Bundesliga (Jetzt mit 1,90-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Frankfurt mindestens zweimal trifft). Auch dass man in der Fremde bestehen kann, zeigte der amtierende Pokalsieger in der Hinserie bei gleich sechs Punktgewinnen in neun Auswärtspartien.

Die Frankfurter scheinen vor dem Kräftemessen mit Herausforderer Bremen also bestens gerüstet zu sein und erfreuen sich darüber hinaus einer entspannten Personalsituation. Abgesehen von Chandler, Lucas Torro und dem gelbgesperrten Fernandes, stehen Trainer Adi Hütter alle Akteure zur Verfügung. Der gegen Freiburg angeschlagen ausgewechselte Jetro Willems dürfte rechtzeitig fit werden.

Unser abschließender Wett Tipp:

In einem unterhaltsamen Spiel setzt sich Frankfurt durch. Dazu empfehlen wir die Sonderaktion von betsson. »Jetzt nur 20€ aufs Spiel wetten & 5€ Freiwette pro Tor kassieren!