Freiburg vs Dortmund: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 21.04.2019

Kann Janik haberer Axel Witsel stoppen? Jetzt auf Freiburg gegen BVB wetten!

Dortmund will den Sieg aus der Hinrunde wiederholen, gelingt das? ©imago images/Jan Huebner

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Findet der BVB auswärts wieder in die Spur?

Im Breisgau kommt es am Ostersonntag zum Duell zwischen dem Sportclub und Borussia Dortmund (Anstoß: 15.30 Uhr, live auf Sky). Dabei trifft Freiburger Heimstärke auf Dortmunder Auswärtsschwäche, was grundlegend gute Voraussetzungen für eine Überraschung sind. Der Blick auf die jüngste Bilanz zwischen beiden Vereinen rückt die „Schwarz-Gelben“ jedoch wieder in die klare Favoritenstellung.

SC Freiburg: Streich-Elf zu Hause eine Macht

Mit 1:2 verloren die Freiburger am vergangenen Wochenende in Bremen und sind damit seit vier Ligaspielen ohne Sieg. Mit Blick auf die Tabelle jedoch alles andere als besorgniserregend für die Breisgauer, die immer noch komfortable elf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz haben.

Relativierend muss erwähnt werden, dass drei der jüngsten vier Liga-Duelle auswärts stattfanden und der Sportclub in der Ferne gerade nur bedingt erstligatauglich ist. Mit vier Niederlagen und drei Remis konnte im Jahr 2019 noch kein einziges Gastspiel gewonnen werden. Ein deutlich anderes Gesicht zeigen die Freiburger jedoch zu Hause.

Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden wurden satte acht Zähler aus den vergangenen vier Heimpartien geholt. Von den vergangenen acht Heim-Duellen ging nur eine Begegnung verloren, weswegen die Mannschaft von Christian Streich auch dementsprechend selbstbewusst ins Spiel gehen dürfte. Zumal der SC zu Hause immer in der Lage ist zu treffen, wie auch in den vergangenen zehn Heimspielen.

Besonders stark ist dabei die Frühstarter-Mentalität, denn der Sportclub traf in den letzten acht Heimspielen bereits vor dem Pausentee (Jetzt mit 2,40-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Freiburg in der ersten Halbzeit trifft). Personell hat Streich große Sorgen, denn mit Gulde, Petersen, Kübler, Lienhart, Kath, Kleindienst und Sallai drohen gleich sieben Profis verletzt auszufallen.

Borussia Dortmund: Reiseangst bei den „Schwarz-Gelben“

Knapp mit 2:1 siegten die Dortmunder am vergangenen Wochenende gegen Mainz und bleiben im Meisterschaftsrennen den Bayern auf den Fersen. Die Pflichtaufgabe zu Hause wurde also erfolgreich erledigt, jedoch dürfte den meisten Borussen bange werden, dass nun wieder ein Auswärtsspiel ansteht.

In der Ferne präsentiert sich der BVB nämlich schon seit einer Weile alles andere als meisterlich. Nur eines der vergangenen sechs Pflichtspiele außerhalb Dortmunds konnte gewonnen werden, während demgegenüber drei Niederlagen stehen. Zuletzt gab es dabei die empfindliche 0:5-Pleite in München.

Mut, dass es am Sonntag dennoch zu drei Punkten reicht, macht jedoch ausgerechnet der Gegner. Die Freiburger scheinen den „Schwarz-Gelben“ außerordentlich zu liegen. Keines der vergangenen 15 Aufeinandertreffen verlor die Borussia und konnte dabei sogar satte 13mal als Sieger vom Platz gehen (Jetzt mit 1,15-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Dortmund nicht verliert).

Zudem zeigt sich Dortmund in der Regel durchaus treffsicher im Breisgau. In neun der vergangenen zehn Gastspielen wurden getroffen, wobei siebenmal sogar mehr als ein Tor erzielt wurde. Personell muss Favre auf den verletzten Hakimi verzichten und wohl auch ein weiteres Mal auf den angeschlagenen Piszczek.

Unser abschließender Wett Tipp:

Freiburg liegt den Dortmundern. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. »Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.53) auf BVB-Sieg wetten.