1. FC Nürnberg: Fabian Bredlow kommt offenbar aus Halle

Duell zwischen dem Torwarttalent und Thorsten Kirschbaum?

Fabian Bredlow vom Halleschen FC

Neue Nummer eins in Franken? Fabian Bredlow soll laut Medienbericht nach Nürnberg wechseln. ©Imago

Mit der gestrigen 0:2-Niederlage beim TSV 1860 München hat es der 1. FC Nürnberg verpasst, seinen Rückstand auf Platz drei zu verkürzen. Neun Zähler trennen den Club nun vom Relegationsplatz, weshalb man rund um den Valznerweiher die Träume von der Rückkehr in der Bundesliga wohl langsam, aber sich abhaken muss, zumindest für diese Spielzeit.

Denn in die nächste Saison wird der FCN sicherlich mit dem Vorhaben gehen, vorne mitzuspielen. Ob das gelingen kann, wird freilich auch maßgeblich von den Sommertransfers abhängen. Mit Enrico Valentini, dessen ablösefreie Verpflichtung vom Karlsruher SC zwar noch nicht offiziell ist, aber als sicher gilt, steht ein erster hochkarätiger Neuzugang fest.

Schäfer und Rakovsky im Sommer weg

Und nach Informationen der Bild hat der Club auch schon einen zweiten neuen Spieler an der Angel. Demnach wechselt Torwart Fabian Bredlow vom Halleschen FC nach Nürnberg. Der 21 Jahre alte Schlussmann, dessen Vertrag in Halle ausläuft und der deshalb wie Valentini ablösefrei ist, soll beim Club einen Vertrag über vier Jahre unterschreiben.

Bredlow, der in der laufenden Saison in 23 Spielen nur 17 Gegentore zugelassen hat und damit Teil der zweitbesten Defensive der 3. Liga ist, dürfte in Nürnberg mit Thorsten Kirschbaum um die Rolle als Nummer eins kämpfen. Und chancenlos scheint der ehemalige U19- und U20-Nationaltorwart gemessen an seinen Leistungen im HFC-Trikot dann nicht.

Mit Kirschbaum und Bredlow wäre der Club auf der Torwartposition wohl schon komplett. Während Raphael Schäfer seine Karriere beendet, bedeutet die Verpflichtung Bredlows sehr wahrscheinlich das Aus von Patrick Rakovsky, dessen auslaufender Vertrag nun kaum mehr verlängert werden wird.

Gewinnt Nürnberg gegen Bochum? Jetzt wetten!