Eintracht Braunschweig verpflichtet Diakhité

Vertrag bis 2022

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Donnerstag, 14.01.2021 | 10:23
Peter Vollmann von Eintracht Braunschweig

Peter Vollmann hat die Abwehr der Eintracht kräftig verstärkt. ©Imago images/Joachim Sielski

Die Rückmeldungen zu Probespieler Oumar Diakhité deuteten schon darauf hin, dass der Senegalese gute Karten auf eine Verpflichtung durch Eintracht Braunschweig hat. Nun hat der Aufsteiger Nägel mit Köpfen gemacht und den Innenverteidiger mit einem Vertrag bis 2022 ausgestattet.

„Oumar war beim Erstligisten Desportivo Aves unumstrittener Stammspieler und hat sein Können auch während des Probetrainings bei uns gezeigt. Neben seinen defensiven Qualitäten verfügt er auch über die nötige Ruhe im Spielaufbau. Wir sind sehr froh, dass wir diesen Transfer so umsetzen konnten“, erläutert Geschäftsführer Sport Peter Vollmann.

Wer fällt hinten runter?

Nach Brian Behrendt ist Diakhité der zweite zentrale Abwehrspieler, den die Eintracht in diesem Winter verpflichtet. Quantitativ herrscht nun sicherlich ein Überangebot für Trainer Daniel Meyer. Die Sommerneuzugänge Michael Schultz und Nico Klaß sowie Felix Burmeister waren ohnehin schon kaum gefragt. Ihre Einsatzchancen sind nun noch geringer geworden.

Zumindest in der Personalie Schultz hatte Braunschweig aber zuletzt, als Gerüchte um eine Rückkehr zu Waldhof Mannheim aufkamen, klar Stellung bezogen: Der 27-Jährige sollte nicht abgegeben werden.