FC St. Pauli: Benatelli in die Startelf?

Mittelfeldmann erhält Sonderlob von Luhukay

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 20.01.2020 | 11:35
Törles Knöll gegen Rico Benatelli

Stand in der Hinrunde einzig gegen Wehen Wiesbaden auf dem Feld: Rico Benatelli (r.). ©Imago images/Oliver Ruhnke

Mit 5:2 besiegte der FC St. Pauli Ligakonkurrent Wehen Wiesbaden vor vier Tagen im Testspiel, vor allem Ryo Miyaichi beeindruckte dabei. Allerdings hatte Trainer Jos Luhukay auch noch ein Sonderlob für Rico Benatelli übrig. Der Mittelfeldmann spielte in der Hinrunde keine Rolle, robbte sich nun in der Winter-Vorbereitung allerdings heran.

Das wurde auch am Samstag deutlich, als Benatelli im Testspiel gegen Arminia Bielefeld in der Startelf stand und an der Seite von Buchtmann sowie Knoll das Mittelfeld-Zentrum dicht machen sollte. Angesichts vierer Gegentore aber dreier selbst erzielter Treffer klappte die offensive Umsetzung besser als die defensive.

Nichtsdestotrotz: Luhukay zeigte sich nach der Partie „nicht unzufrieden“, sammelte Erkenntnisse wie er selbst sagt – eine davon betrifft Rico Benatelli. Er habe „sportlich nicht das Optimale bekommen, was er sich nach seinem Wechsel aus Dresden zu St. Pauli vorgestellt hat. Wenn man wie er die Vorbereitung im Sommer verpasst, läuft man lange hinterher“, so Luhukay auf der Vereinshomepage über die Situation Benatellis in der Hinrunde, die sich nun geändert hat: Er hat aber nie aufgegeben und immer an sich geglaubt. Möglicherweise kommt er für eine Position in der ersten Elf in Frage“, so Luhukay weiter.

Keine Transfers angestrebt

Es ist eine beeindruckende Wende im Fall des 127-maligen Zweitliga-Spielers, der nun als erste Alternative für das vor der Winterpause gut funktionierende Mittelfeld-Dreieck Becker, Sobota, Buchtmann in Frage kommt.

Dass der FC St. Pauli überdies noch auf dem Transfermarkt tätig wird, ist unwahrscheinlich. Luhukay schenkt der Mannschaft vertrauen, indem er trotz des Abgangs von Möller Daehli keine Verstärkungen fordert: „Ich habe der Mannschaft gesagt, dass wir Stand heute keinen Neuzugang haben, weil wir von ihr überzeugt sind“, so Luhukay – einzig, wenn sich noch ein Offensivmann verletze, denke der Kiezklub über einen Winter-Transfer nach.

»Mobil wetten leicht gemacht: Jetzt aktuelle bwin App holen & bequem auf das nächste St. Pauli-Spiel tippen!