FC St. Pauli: Der Blick geht nach unten

Kiezklub will "Polster" zu Abstiegsrängen aufbauen

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Dienstag, 11.02.2020 | 09:46

Luca Zander und Leo Östigard beim FC St. Pauli

Erneute Auswärtspleite: Mit 1:2 musste sich der FC St. Pauli am gestrigen Montag geschlagen geben. ©Imago images/Claus Bergmann

Um 14:30 Uhr bittet Jos Luhukay seine Mannschaft am heutigen Dienstag wieder auf den Trainingsplatz, womit die Vorbereitung auf die kommende Partie gegen die SG Dynamo Dresden beginnt. Im Kopf sein dürfte dann immer noch die bittere 1:2-Niederlage gegen Holstein Kiel, wo es der Kiezklub in der Schlussphase durch einen vergebenen Elfmeter verpasste, sich mit einem Punkt zu belohnen.

"Das ist mein Fehler", nahm der ausführende Akteur Henk Veerman nach dem Spiel die Schuld auf seine breiten Schultern, allerdings merkte er auf der Vereinshomepage des Kiezklubs auch an: "Wir haben keine guten Angriffe gespielt."

Kiezklub rutscht ab

Auch deswegen stand nach der Winterpause noch kein Sieg zu Buche, der offensive Höhenflug Mitte Dezember vergangenen Jahres, als der FC St. Pauli zunächst gegen Wehen Wiesbaden und dann gegen Spitzenreiter Arminia Bielefeld jeweils dreimal traf, scheint verflogen.

Dazu kommen vermeidbare Gegentore wie das 1:2 gegen Holstein Kiel, als der gegnerische Stürmer Janni Serra per Kopf traf. Torhüter Robin Himmelmann bemängelte dabei mangelnde Cleverness und erwartet schwierige Wochen: "Nach oben geht nicht mehr viel, jetzt müssen wir ein Punktepolster nach unten aufbauen."

Damit anfangen kann der aktuelle Tabellen-15. schon am Freitag, wenn der Tabellenletzte Dynamo Dresden am Millerntor zu Gast ist. Auf heimischem Geläuf zeigte der FC St. Pauli oft ein anderes Gesicht als in der Fremde, ist das sechstbeste Heimteam. Knapp 82 Prozent seiner Punkte holte die Luhukay-Elf bisher zuhause. Wenn der Kiezklub also ein Polster anpeilt, wird es wohl "made in St. Pauli" sein müssen.

Schon Mitglied beim offiziellen St. Pauli-Sponsor? Jetzt bwin Bonus sichern & bis zu 100€ für deine erste Wette auf den FCSP sichern.