FC St. Pauli: Diamantakos vor Absprung

Grieche offenbar mit Hajduk Split einig

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 20.05.2020 | 08:35
Dimitrios Diamantakos vom FC St. Pauli

Dimitrios Diamantakos hat mit dem Kapitel St. Pauli offenbar abgeschlossen. ©Imago images/Eibner

Das Stürmer-Roulette des FC St. Pauli bekommt neuen Schwung. Nachdem Leihspieler Viktor Gyökeres, für den Herthas Jessic Ngankam als Nachfolger gehandelt wird, kaum zu halten sein wird und auch Henk Veerman Begehrlichkeiten weckt, steht Dimitrios Diamantakos offensichtlich vor dem Absprung.

Schon im Winter Interesse

Der Grieche soll laut der kroatischen Zeitung Sportske Novosti mit dem dortigen Top-Klub Hajduk Split einig sein. St. Paulis Sportchef Andreas Bornemann reagierte in der MoPo gefasst: „Wenn dem so wäre, käme das für uns nicht überraschend. Es war ein mögliches Szenario, was wir einkalkuliert haben, da sein Vertrag im Sommer ausläuft. Zudem war es bereits im Winter ein Thema, dass Dimi nach Split wechseln wollte.

Man habe dem Stürmer damals den Wechsel verwehrt, weil mit Mats Möller Daehli bereits ein Leistungsträger ging, dafür aber Gespräche über eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages angeboten.

Dazu scheint es nicht zu kommen. Anders als bei Veerman, der noch bis 2021 gebunden ist, hat der Keiz-Klub bei Diamantakos nicht das letzte Wort. Der 27-Jährige war vor allem zu Saisonbeginn in guter Form, erzielte vier Tore in sechs Spielen. Dann warfen ihn muskuläre Probleme für weite Teile der Hinrunde aus der Bahn. Dennoch hat er inzwischen seinen Vorjahreswert von sieben Saisontoren übertroffen.