FC St. Pauli: Jos Luhukay wieder mit scharfer Kritik

Sorgen um Christopher Buchtmann

Jos Luhukay

Nach der Pleite in Heidenheim angefressen: Jos Luhukay (r.). © imago images / Beautiful Sports

Sechs Spiele in Folge ohne Niederlage haben beim FC St. Pauli vor der Länderspielpause im Oktober die zumindest leise Hoffnung darauf geweckt, im vorderen Tabellendrittel mitmischen zu können. Doch anstatt die positive Serie auszubauen, kassierten die Kiezkicker gegen Darmstadt 98 und nun auch beim 1. FC Heidenheim zwei 0:1-Niederlagen.

Auf Rang 13 stehend ist die Abstiegszone nun wieder näher als die Aufstiegsränge, nachdem auch das sechste Gastspiel in Heidenheim mit einer Pleite endete. Trainer Jos Luhukay, der vor dem Anpfiff mit gleich acht Umstellungen in der Startelf überraschte, war nach dem Ende der Partie mächtig angefressen und übte schonungslose Kritik am Auftreten seiner Schützlinge.

„Wir sind enttäuscht und frustriert, dass es so gelaufen ist, aber das haben wir uns selbst zu verdanken. In der letzten Konsequenz und Entschlossenheit haben wir defensiv wie offensiv nicht umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, haderte der niederländische Fußball-Lehrer auf der vereinseigenen Webseite mit der Leistung in Heidenheim und ging danach nicht zum ersten Mal in dieser Saison zu einer Grundsatzkritik über.

Noch keine Diagnose bei Buchtmann

„Ich finde, dass uns die Gewinnermentalität fehlt und der absolute Siegeswillen. Das, was ich vor der Saison und immer wieder gesagt habe: Es herrscht zu schnell Zufriedenheit. Und mit Zufriedenheit kommt kein Erfolg, dann erzwingt man nichts“, zitiert die Morgenpost einen auch mit etwas Abstand noch verärgerten Luhukay, dem überdies auch noch eine personelle Hiobsbotschaft droht.

Ich finde, dass uns die Gewinnermentalität fehlt und der absolute Siegeswillen. (Jos Luhukay)

Denn der erstmals in dieser Saison von Beginn an aufgebotene Christopher Buchtmann musste schon nach einer guten halben Stunde verletzt ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose sollen eingehende Untersuchungen am heutigen Montag bringen. Es wird aber befürchtet, dass sich der 27-Jährige eine Bänderverletzung im Knie zugezogen hat, die eine längere Pause zur Folge haben würde.

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Alle tipico Erfahrungen lesen und auf das nächste St. Pauli-Spiel wetten!