FC St. Pauli: Luca Zander im Derby dabei

James Lawrence braucht noch Zeit

Luca Zander

Entwarnung: Luca Zander kann gegen den HSV auflaufen. © imago images / Defodi

Die Anspannung vor dem großen Derby beim Hamburger SV ist beim FC St. Pauli schon die gesamte Woche über zu spüren. Sicherlich auch, weil es bei der Partie am Samstag im Volksparkstadion nicht nur um jede Menge Prestige, sondern auch um drei für die Tabelle enorm wichtige Punkte geht.

Deshalb ist Trainer Jos Luhukay sicherlich froh darüber, seine Defensive nicht gezwungenermaßen umbauen zu müssen. Nachdem Luca Zander am Dienstagvormittag das Training nach einem Zweikampf mit Matt Penney mit einer Blessur am Sprunggelenk abbrechen musste, stand zwei Tage lang ein Fragezeichen hinter dem Derby-Einsatz des Rechtsverteidigers, ehe es am gestrigen Donnerstag Entwarnung gab.

„Luca hat in einem Zweikampf im Training was abbekommen, ist aber einsatzfähig. Da haben wir keine Befürchtungen, dass sich das in den letzten beiden Trainingseinheiten noch ändert“, erklärte Luhukay auf der Pressekonferenz am Donnerstag, fest mit Zander zu rechnen.

Lawrence gegen Osnabrück zurück?

Ein Umbau der Viererkette mit Sebastian Ohlsson auf der rechten statt der linken Seite sowie einem neuen Linksverteidiger bleibt Luhukay somit erspart. Auf James Lawrence als zusätzliche Option für die Innenverteidigung kann der niederländische Fußball-Lehrer derweil noch nicht zurückgreifen.

James braucht noch ein paar Einheiten mit dem Team. (Jos Luhukay)

„James hat am Montag zwar das Mannschaftstraining aufgenommen, braucht aber noch ein paar Einheiten mit dem Team, um wieder für den Kader in Frage zu kommen“, will Luhukay den walisischen Nationalspieler nach dessen Knie-OP nicht zu früh bringen. Für das Heimspiel gegen den VfL Osnabrück acht Tage nach dem Derby könnte Lawrence aber durchaus wieder ein Thema sein.

»Mobil wetten mit St. Pauli-Sponsor bwin: Jetzt aktuelle bwin App holen & bequem auf einen Derbysieg der Kiezkicker tippen!