FC St. Pauli: Luhukay will Angriffspressing sehen

"Gegner aggressiv unter Druck setzen."

Jos Luhukay als Trainer vom FC St. Pauli auf dem Weg zur Bank

Hat hohe Ansprüche an seine Mannschaft: St. Paulis neuer Coach Jos Luhukay. ©Imago images/Beautiful Sports

Der neue St. Pauli-Trainer Jos Luhukay hatte sich gegen Arminia Bielefeld viel vorgenommen. Personell veränderte er den Kiezklub auf einigen Positionen, nahm zum Beispiel Knoll aus der ersten Elf, brachte dafür Flum. Außerdem kamen mit Himmelmann, Park, Miyaichi und Allagui vier weitere Neue im Vergleich zur Partie gegen Holstein Kiel in die erste Elf.

Tiefgreifender sind allerdings die taktischen Veränderungen, die Luhukay mit seinem neuen Team plant. „Wir wollen den Gegner grundsätzlich hoch und aggressiv unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen“, so der Fußballlehrer in der Presserunde am heutigen Montag. Gleichzeitig fordert Luhukay bei eigenem Ballbesitz „mehr Ruhe“, die Angriffsbemühungen seiner Mannschaft sollen zwingender werden.

Wie schnell gelingt die Umstellung?

Gegen die Arminia haben Luhukays Maßnahmen noch nicht funktioniert. „Die Mannschaft wollte gegen Bielefeld zu schnell zu viel und so hat in einigen Situation zu überhastet agiert“, so der neue Trainer auf dem Kiez, der anmerkte, um eine neue Spielphilosophie zu verinnerlichen, brauche es eben Zeit. Speziell das Gegenpressing funktionierte gegen Bielefeld, das sich oft gekonnt aus der versuchten St. Paulianer Umklammerung löste, noch nicht optimal.

Die nötige Zeit, um das Spielsystem vollständig auf den Platz zu bringen, hat der Kiezklub natürlich nicht, im Saisonfinale geht es jetzt Schlag auf Schlag. Am kommenden Sonntag gastiert St. Pauli in Heidenheim und läge bei einem Sieg immer noch gut im Aufstiegsrennen.

Luhukay will in dieser wie auch den folgenden Partien „alles mitnehmen, was möglich ist“, wie er selbst sagt und nutzt die Partien gleich doppelt: „Reicht es dann für Platz drei, würden wir uns tierisch freuen. Aber wenn es nicht so kommt, dann sehe ich die Spiele als Vorlauf für die nächste Saison an.“

Schon Mitglied bei Wettanbieter XTiP? Jetzt exklusiven XTiP Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf St. Pauli wetten!