FC St. Pauli: Thibaud Verlinden kommt von Stoke City

Leihe bis zum Ende der Saison

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 30.01.18 | 11:17
Thibaud Verlinden

Eine zusätzliche Alternative für die Offensive: Thibaud Verlinden © Imago / Aleksandar Djorovic

Nach dem Trainingsauftakt am Dienstag in heimischen Gefilden ist der FC St. Pauli bereits am heutigen Mittwochvormittag ins Trainingslager im südspanischen Alhaurin el Grande aufgebrochen. Mit an Bord war mit Thibaud Verlinden ein neuer Spieler, dessen Verpflichtung nur noch Formsache ist.

Wie die Kiez-Kicker auf ihrer Webseite bekannt gaben, soll der 18 Jahre alte Belgier bis zum Ende der Saison von Kooperationspartner Stoke City ausgeliehen werden. Beide Vereine sind sich bereits einig, doch bis zur endgültigen Vollzugsmeldung gilt es noch ein paar Formalitäten zu erledigen.

Dennoch kann Trainer Markus Kauczinski schon voll mit seinem ersten Neuzugang dieser Winterpause planen, dem mindestens noch ein Angreifer folgen soll.

Kein Premier-League-Einsatz für Stoke

Verlinden, der Anfang Dezember bereits zum Probetraining am Millerntor weilte und damals offenbar für gut befunden wurde, ist zwar auch ein Offensivspieler, allerdings für beide offensiven Außenbahnen, wobei sich der Rechtsfuß auf der rechten Seite etwas wohler fühlt.

Der Sohn des früheren belgischen Nationaltorhüters Dany Verlinden gehört zum Kader der U19-Nationalmannschaft Belgiens und will nun auf St. Pauli auf höherem Niveau Spielpraxis sammeln als in England. Für Stoke kam der im Sommer 2015 von Standard Lüttich auf die Insel gewechselte Offensivmann lediglich im August zu einem Kurzeinsatz im League Cup. Ansonsten wurde Verlinden nur in der Reserverunde eingesetzt.

Gewinnt St. Pauli in Dresden? Jetzt wetten!