FC St. Pauli: Paderborn-Interesse an Henk Veerman?

Bundesligist streckt offenbar seine Fühler aus

Henk Veerman gegen Joakim Nilsson

Henk Veerman (vorne) ist für den FC St. Pauli als Zielspieler wichtig. ©Imago images/Oliver Hardt

Der FC St. Pauli muss sich neu sortieren: Leistungsträger Mats Möller Daehli ist weg, immerhin kassierte der Kiezklub eine stattliche Ablöse für den Offensivmann. Nun aber scheint es, als könnte St. Pauli den nächsten wichtigen Baustein verlieren.

SCP auf der Suche

Wie das niederländische Portal Voetbal International berichtet, will der SC Paderborn Veerman noch in der Winterpause in die Bundesliga lotsen. Völlig abwegig ist das nicht: Der SCP sucht für die Position an vorderster Front.

So bemühen sich die Ostwestfalen offenbar um Stürmer Dennis Srbeny, während Paderborns Sport-Geschäftsführer Martin Przondziono gegenüber dem Westfalen-Blatt vielsagend anmerkte: „Dennis ist auf unserer Liste, da stehen aber noch vier andere Namen drauf.“

Auch wenn Veerman einer davon wäre: Es ist unwahrscheinlich, dass der FC St. Pauli nach Möller Daehli auch Veerman ziehen lässt. Der großgewachsene Holländer kam gerade gegen Ende der Hinrunde wieder in Fahrt, lieferte drei Tore in den letzten zwei Spielen vor der Winterpause und schoss die Luhukay-Elf damit zu sechs wichtigen Punkten im Abstiegskampf.

Generell scheint Veerman unter Luhukay volles Vertrauen zu genießen, stand seit er seine volle Fitness nach seinem Kreuzbandriss zurückerlangte fünfmal in Folge in der Startelf. Auch das macht einen kurzfristigen Wechsel momentan unwahrscheinlich, wie intensiv der SCP allerdings sein offenbares Interesse verfolgt, bleibt abzuwarten.

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Alle bwin Erfahrungen lesen und auf das nächste St. Pauli-Spiel wetten!