SV Sandhausen holt Besar Halimi

Mittelfeldspieler unterschreibt bis 2021

Besar Halimi bei der Nationalelf des Kosovo

Besar Halimi (r.) soll am Hardtwald die Förster-Lücke füllen. ©Imago images/Ritzau Scanpix

Der SV Sandhausen hat auf den Wechsel von Philipp Förster reagiert und mit Besar Halimi einen kreativen Mittelfeldmann verpflichtet. Der Nationalspieler des Kosovo kommt von Bröndby Kopenhagen und erhält einen Vertrag bis 2021.

Schon länger im Koschinat-Blickfeld

„Nach dem Abgang von Philipp Förster sind wir auf dem Transfermarkt schnell fündig geworden. Besar ist Nationalspieler des Kosovo und hat bei Bröndby Kopenhagen in den vergangenen Jahren internationale Erfahrung gesammelt. Mit Bröndby wurde er zudem dänischer Pokalsieger. Wir sind froh einen Spieler mit solcher Qualität am letzten Transfertag verpflichten zu können“, erklärte Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter des SVS.

Halimi wurde in Frankfurt geboren und spielte in seiner Karriere für die Jugend-Teams von Eintracht Frankfurt, Darmstadt und Nürnberg ehe er über die U23 des VfB Stuttgart zu Mainz 05 kam. Bei Einsätzen für die zweite Mannschaft der Mainzer lernte Uwe Koschinat den 24-Jährigen in der 3. Liga kennen.

Von Mainz ging er zunächst auf Leihbasis, anschließend fest nach Dänemark zu Bröndby Kopenhagen. Beim skandinavischen Top-Klub hatte er einen guten Einstieg in der Saison 2017/18 mit sieben Toren in 19 Spielen. In der vergangenen Spielzeit kam er aber nur noch auf fünf Partien. Zuletzt war er auch mit Hansa Rostock in Verbindung gebracht worden, nun geht es sogar eine Liga höher für den Techniker.

»Mobil wetten leicht gemacht: Jetzt aktuelle Betway App holen & bequem auf das nächste Aue-Spiel tippen!