SV Sandhausen holt Daniel Keita-Ruel

Auch Nikolas Nartey kommt

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Freitag, 31.07.2020 | 12:30
Daniel Keita-Ruel bei Greuther Fürth

Hardtwald statt Ronhof: Keita-Ruel kickt künftig in Sandhausen. ©Imago images/Zink

Update (14:12 Uhr):
Der SV Sandhausen hat auf dem Transfermarkt direkt nachgelegt und auch Nikolas Nartey unter Vertrag genommen. Der 20-Jährige kommt auf Leihbasis vom VfB Stuttgart. In der vergangenen Saison kickte Nartey leihweise in Rostock, wo der zentrale Mittelfeldmann 19 Mal auf dem Feld stand.

Ursprünglicher Artikel:
Der SV Sandhausen verstärkt neben seiner Defensive auch den Angriff und nimmt dafür Daniel Keita-Ruel unter Vertrag. Mit ihm kommt ein alter Bekannter von Trainer Uwe Koschinat.

Durschlagskraft in der Offensive

40 Partien bestritt Keita-Ruel einst unter dem Fußballlehrer für Fortuna Köln und war dabei mit 16 Toren und sieben Vorlagen derart erfolgreich, dass er sich trotz bereits fortgeschrittenen Alters für die zweite Bundesliga empfehlen konnte.

Greuther Fürth schlug zu und auch in der zweiten Liga stellte der heute 30-Jährige seinen Torriecher unter Beweis: 19 Treffer markierte er in zwei Spielzeiten für das Kleeblatt. Allerdings: Auch die Arbeit gegen den Ball war für den SV Sandhausen ausschlaggebend für seine Verpflichtung.

„Mit Daniel haben wir einen erprobten Zweitligaspieler bekommen, der auf der einen Seite nachgewiesen hat, dass er eine gute Quote in dieser Liga hat und auf der anderen Seite ein absolutes ‚Biest‘ ist, wenn es darum geht, vorne anzulaufen, also eine sehr gute Mischung“, so Trainer Uwe Koschinat über seinen alten und neuen Schützling.

Zusammen mit Kevin Behrens, der in der Offensive ebenfalls keinen Weg scheut sowie wie Keita-Ruel Stärken im Luft-Zweikampf hat, dürfte in der kommenden Saison ein schlagkräftiges Sturm-Duo auf dem Platz stehen. Keita-Ruel selbst freut sich jedenfalls bereits jetzt: „Im Verein ist sehr viel Potenzial zu erkennen, das hat nicht zuletzt die Phase nach der Corona-Pause gezeigt. Davon möchte ich ein Teil sein und mit Toren zu einer erfolgreichen Entwicklung beitragen.“