SV Sandhausen: Karim Guédé als zusätzliche Offensivoption

Allrounder unterschreibt bis 2019

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 14.07.20 | 08:16
Karim Guédé

Aus dem Breisgau in die Kurpfalz: Karim Guédé © Imago

Als einer der ersten Zweitligisten hat der SV Sandhausen am heutigen Samstag die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen. Bis auf den verletzten Tim Knipping (Reha nach Schienbeinbruch), den bei der WM weilenden Isländer und den auf sein Visum wartenden russischen Neuzugang Aleksandr Zhirov konnte Trainer Kenan Kocak seinen kompletten Kader begrüßen.

Mit dabei war überraschend neben den bisher bekannt gegebenen Verstärkungen noch ein weiteres neues Gesicht. Karim Guédé mischte bei der ersten Einheit mit und wurde wenig später offiziell als weiterer Neuzugang verkündet. Der 33-Jährige, der zuletzt sechs Jahre lang für den SC Freiburg spielte, ist aufgrund seines auslaufenden Vertrages im Breisgau ablösefrei und unterschrieb einen Einjahresvertrag.

14 Länderspiele für die Slowakei

„Karim ist ein sehr erfahrener Spieler mit großer Mentalität, der lange beim SC Freiburg war und im Angriff variabel einsetzbar ist. Wir sind uns sicher, dass er unseren Offensivbereich noch einmal deutlich beleben wird“, kommentierte Geschäftsführer Sport Otmar Schork die Verpflichtung auf der vereinseigenen Webseite.

Guédé, der in der vergangenen Saison nur auf zwei Bundesliga-Einsätze kam, ist indes nicht auf eine Position im Sturm festgelegt, sondern gilt als echter Allrounder. Im Laufe seiner Karriere lief der gebürtige Hamburg mit Wurzeln im Togo, der 14 Länderspiele für die Slowakei bestritten hat, auch schon auf allen Positionen im Mittelfeld sowie auf beiden Außenbahnen auf.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!