SV Sandhausen verlängert mit Zhirov

Verteidiger bekennt sich zum SVS

Aleksandr Zhirov (r.) gegen Bielefelds Jonathan Clauss.

Aleksandr Zhirov (r.) bleibt dem SVS auch über den Sommer hinaus erhalten. ©imago images/pmk

Der SV Sandhausen kann auch weiterhin auf Aleksandr Zhirov bauen. Wie der SVS am Mittwoch bekannt gab, verlängerte der Innenverteidiger seinen ursprünglich im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag vorzeitig bis 2023.

„Er hat sich in den beiden letzten Spielzeiten zum Leistungsträger und Führungsspieler beim SV Sandhausen entwickelt und ist damit eine wichtige Größe in unserer Mannschaft. Er fühlt er sich sehr wohl am Hardtwald, was sich auch in den sehr konstruktiven und fairen Verhandlungen gezeigt hat“, erklärte Sandhausens Sportlicher Leiter Mikayil Kabaca.

Aufschwung unter Koschinat

Zhirov wechselte im Sommer 2018 aus seiner Heimat Russland von Enisey Krasnoyarsk nach Sandhausen. Zu Beginn der Saison 2018/19 unter Kenan Kocak nur mit zwei Einsätzen, wendete sich das Blatt nach dem Trainerwechsel zu Uwe Koschinat. Der Linksfuß spielte sich in der Folge in die Mannschaft, in der laufenden Spielzeit verpasste er noch keine einzige Minute.

Dort dürfte er auch weiterhin an der Seite von Gerrit Nauber gesetzt sein, auch wenn er durch die Rückkehr von Publikumsliebling Tim Kister wieder größere Konkurrenz erhält. Der 32-Jährige wurde beim Remis gegen Bielefeld nach langer Verletzungspause erstmals in dieser Spielzeit eingewechselt.

„Ich fühle mich sehr wohl in Sandhausen und bin froh den Schritt in die 2. Bundesliga gemacht zu haben. Der Verein bringt mir sehr viel Wertschätzung entgegen und wollte mit mir vorzeitig verlängern. Darüber freue ich mich sehr, wie auch auf die kommenden Spielzeiten“, so Zhirov.

Schon Mitglied beim offiziellen SVS-Sponsor? Jetzt exklusiven sunmaker Bonus sichern & mit bis zu 200€ gratis Guthaben auf Sandhausen wetten!