1. FC Nürnberg: Lukse kommt aus Altach

Keeper bleibt bis 2021

Andreas Lukse bei SCR Altach

Andreas Lukse trifft seinen alten Trainer beim FCN wieder. ©Imago images/GEPA Pictures

Mit Andreas Lukse komplettiert der 1. FC Nürnberg sein Torwart-Team. Der Keeper kommt vom österreichischen SCR Altach und  unterschreibt für zwei Jahre beim Club. Er kostet keine Ablöse.

Alter Bekannter von Canadi

Der Österreicher bestritt ein Länderspiel für sein Heimatland. In den letzten beiden Spielzeiten kam er nur selten zum Einsatz, stand insgesamt 13-mal in der Liga zwischen den Pfosten. In den zwei Jahren zuvor war er jedoch Stammkraft beim Erstligisten. Sein Trainer in dieser Zeit war der heutige Club-Coach Damir Canadi.

In Nürnberg dürfte er als Nummer zwei hinter Christian Mathenia eingeplant sein, der durch den Weggang von Fabian Bredlow unangefochtene Nummer eins wurde. Das Trio komplettiert Patric Klandt, der mit 35-Jahren schon in der Vergangenheit nur die Nummer drei war.