1. FC Nürnberg: Was wird aus Thorsten Kirschbaum?

Vertrag des Torhüters läuft aus

Thorsten Kirschbaum

Hat seinen Stammplatz im Herbst verloren: Thorsten Kirschbaum © Imago / Zink

Am heutigen Freitag peilt der 1. FC Nürnberg im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue den zweiten Sieg in Folge an, um den aktuellen zweiten Platz zu festigen und den Vorsprung auf das drittplatzierte Holstein Kiel zumindest für eine Nacht auf fünf Punkte zu vergrößern.

Nachdem er die ersten beiden Partien nach der Winterpause wegen Knieproblemen verpasst hatte, wird Thorsten Kirschbaum die Begegnung gegen Aue wohl wieder als zweiter Torwart von der Ersatzbank aus verfolgen.

Seit Mitte November hat der 30-Jährige seinen Stammplatz an den aufstrebenden Fabian Bredlow, der nicht ohne Grund als Mann der Zukunft gilt, verloren. Ob und wie es für ihn in Nürnberg mittelfristig weitergeht, weiß Kirschbaum auch deshalb im Moment noch nicht. Klar ist nur, dass der Vertrag des schon in der Jugend für den Club aktiven und als Profi 2015 vom VfB Stuttgart zurückgekehrten Keepers am Saisonende ausläuft.

In der 2. Liga als Ersatzmann zu teuer?

Dass Nürnberg mit dem erfahrenen Schlussmann auch in der neuen Saison als Ersatz für Bredlow plant, ist insbesondere im Aufstiegsfall durchaus vorstellbar. Sollte es nicht zum Sprung in die Bundesliga reichen, wäre Kirschbaum nicht nur nach Einschätzung der Nürnberger Zeitung wohl zu teuer als zweiter Torhüter.

Ich will das Kapitel beim Club erfolgreich zu Ende schreiben. (Thorsten Kirschbaum)

Seine persönliche Situation stellt der gebürtige Würzburger indes hinten an und will alles den Zielen des Vereins unterordnen: „Ich will das Kapitel beim Club erfolgreich zu Ende schreiben. Ich bin ja trotzdem ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft. Und meinen Anteil zum Aufstieg hätte ich dann sicherlich auch beigetragen“, so Kirschbaum in der „Nürnberger Zeitung“ mit Blick auf seine bislang elf Saisoneinsätze.

Und noch stehen ja 14 Spieltage aus, an denen Kirschbaum plötzlich wieder gefragt sein und auf dem Platz dazu beitragen könnte, seinen „Kindheitstraum“ vom Aufstieg mit dem FCN zu verwirklichen.

Gewinnt Nürnberg gegen Aue? Jetzt wetten!