16. Spieltag: FC St. Pauli – 1. FC Nürnberg – Vorschau & Aufstellungen

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Sonntag, 30.08.20 | 13:28

Der Club schielt nach oben

Leichte Euphorie in Franken. Nach dem 2:1 über Braunschweig will der FCN am heutigen Sonntag am Millerntor nachlegen und mit einem Sieg bei St.Pauli bis auf zwei Punkte an die Hamburger heran kommen. Die Gastgeber wollen ihrerseits das schwache 0:2 bei 1860 vom vergangenen Wochenende vergessen machen.

Trifft Schöpf wieder gegen Sobiech? Jetzt Vorschau zu St. Pauli - Nürnberg lesen

Hoffnungsträger. Alessandro Schöpf (l.) soll in Hamburg für den Auswärtssieg sorgen. ©Imago

FC St.Pauli: Lienen mahnt

Obwohl die Kiezkicker fünf der vergangenen sechs Partien am Millerntor für sich entschieden, mahnt Cheftrainer Ewald Lienen zu Demut. Via kicker.de ließ der erfahrene Coach wissen, dass Nürnberg ein ernst zunehmender Gegner sei: „sie kommen mit wenigen Kontakten nach vorne und können innerhalb kürzester Zeit zwei oder drei Tore schießen.“

Personell ist Lienen – anders als sein Gegenüber Rene Weiler – nicht zum Handeln gezwungen. Ihm stehen alle Stammspieler zur Verfügung, sodass er das Team im Vergleich zur München-Pleite nicht umstellen wird. Gespannt ist man auf St. Pauli indes auf Lennart Thy, der beim letzten Heimspiel gegen Düsseldorf einen Viererpack schnürte, davor aber wochenlang gar nicht traf. Nun muss sich zeigen, ob Thys Torfeuerwerk nicht doch ein Strohfeuer war.

1.FC Nürnberg: Burgstaller nicht zu ersetzen

Die Clubberer mussten den 2:1-Erfolg über Braunschweig teuer bezahlen, denn Top-Torschütze Guido Burgstaller handelte sich seine 5. Gelbe Karte ein und muss heute zuschauen. Eins zu eins ist der Österreicher nicht zu ersetzen. Positionstechnisch dürfte aber wohl Leibold seine Rolle einnehmen, wenngleich er nicht diese Torgefahr mitbringt. Desweiteren fehlt Jan Polak, ebenfalls 5. Gelbe Karte.

Raphael Schäfer, der am Montag sein Comeback feierte und die Problemzone im Tor wohl erstmal schließt, zeigte sich zuletzt sogar ungewohnt euphorisch: „Es ist was im Kommen beim 1. FC Nürnberg, auch wenn das Zeit braucht“ erklärte der Keeper laut ruhrnachrichten.de, dass das Thema Aufstieg noch nicht abgehakt ist. Und wenn die Franken ihre Positivserie von sechs ungeschlagenen Partien in Serie bis in die Winterpause retten, dürfte in dieser Liga wirklich noch was nach oben gehen.

TV-Tipps & Aufstellungen zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.15 auf Sport1 (Hattrick – die 2. Bundesliga).

Hier geht’s zu den aktuellen Quoten & Wett Tipps.

Aufstellung St. Pauli vs Nürnberg am 29.11.2015

So könnten die beiden Mannschaften heute spielen.