SV Sandhausen: Ende einer bemerkenswerten Serie

Sperre von Paqarada bedeutet den ersten Wechsel

Leart Paqarada

Leart Paqarada fehlt dem SVS in Dresden. © imago images / DeFodi

25 Spieler haben in der laufenden Saison der 2. Bundesliga noch keine Sekunde verpasst. Gleich fünf dieser Akteure, die vom ersten bis zum 15. Spieltag durchweg auf dem Platz waren, stehen beim SV Sandhausen unter Vertrag und bilden die komplette Defensivabteilung der Kurpfälzer.

Martin Fraisl im Tor sowie die Viererkette von rechts nach links mit Dennis Diekmeier, Gerrit Nauber, Aleksandr Zhirov und Leart Paqarada waren bislang gesetzt und werden es aller Voraussicht nach auch weiter sein. Allerdings muss Trainer Uwe Koschinat am Sonntag im Spiel bei Dynamo Dresden dennoch erstmals eine Veränderung in seiner letzten Reihe vornehmen.

Grund dafür ist die fünfte gelbe Karte, die sich Paqarada am Wochenende beim 2:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart eingehandelt hat. Der Nationalspieler des Kosovo, der nicht nur defensiv für Stabilität sorgt, sondern auch schon mit drei Torvorlagen in Erscheinung getreten ist, kann damit erst im nächsten Heimspiel gegen den Hamburger SV wieder mitwirken.

Dieckmann oder Klingmann?

In Dresden dürfte nun Sören Dieckmann erste Wahl sein, der zu Beginn der Saison mit einem Muskelfaserriss außer Gefecht war und nun seit Wochen als Ersatzmann Paqaradas auf der Bank Platz nehmen musste.Der 23-Jährige, der im Januar von Borussia Dortmund II verpflichtet wurde und in der Rückrunde 2018/19 auf immerhin fünf Einsätze kam, erhält vermutlich nach längerer Zeit wieder die Chance, seine Zweitliga-Tauglichkeit zu beweisen.

Alternativ dazu wäre indes auch vorstellbar, dass Trainer Koschinat den gelernten Rechtsverteidiger Philipp Klingmann auf die linke Seite beordert. Im Vergleich zu Dieckmann brächte der 31-Jährige mit 135 Einsätzen in der 2. Bundesliga deutlich mehr Erfahrung mit, kann allerdings in der laufenden Saison noch keine Spielpraxis in Liga zwei vorweisen.

Egal, wer Paqarada vertritt: Nach den guten Heimauftritten, in denen die Mannschaft aus dem Hardtwaldtstadion eine Festung machte, will der SVS nun auch auswärts nachlegen.

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Alle sunmaker Erfahrungen lesen und auf das nächste Sandhausen-Spiel wetten!